Fußballspiel gegen FC Rot Weiss Sande II

Sommertraining mal anders...

 

Nach dem heutigen Training (Freitag, 29.07.2022) der 1. Mannschaft geht es für unsere Jungs in eine ,,fachfremde Verlängerung". Die 2. Mannschaft des FC Rot Weiss Sande Cäciliengroden lädt zu einem Fußballduell mit anschließender Stärkung für unsere 1. Mannschaft.

 

Der Beginn des Trainings ist um 18:30 Uhr. Das Fußballspiel findet im Anschluss um 19:30 Uhr statt.

 

Schwingt euch auf eure Fahrräder, radelt zum Deich auf dem Sportplatz Cäciliengroden und übt schon mal die Anfeuerungsrufe für unsere Haie.


Sommertraining nun mit weiterem Zuwachs

In der letzten Woche begrüßten wir unsere drei lettischen Neuzugänge Artjoms, Vladislav und Edgars sowie unseren "Altzugang" Johannes beim Sommertraining. Alle vier nehmen aktiv an der Sommervorbereitung teil und freuen sich auf die kommende Saison. Die Stimmung war auch nach einer Stunde Sprinttraining noch hervorragend.


Neuigkeiten im Teamkader

Vorbereitungen auf die neue Spielzeit hat schweißtreibend begonnen!

 

Die Trainer Nick Hurbanek und Viatcheslav „Slava“ Koubenski und ein Großteil der Spieler haben die ersten Trainingseinheiten hinter sich. Kondition, Kraft und Ausdauer der Spieler nehmen mit jeder Trainingseinheit zu.

 

Auch das „Spieler- Karussell“ nimmt langsam Fahrt auf.

Den ECW Sande verlässt Stürmer Dmytro Demianiuk in Richtung Adendorf. Wir wünschen Dmytro alles Gute auf seinem weiteren sportlichen Weg.

Weiter im Haifischbecken tummeln werden sich mit Marc Meinhardt, Tim Maier und Artur Galwas drei feste Größen im Team. Sie werden weiterhin mit ihrer Erfahrung und Spielstärke den Weg der „Jadehaie“ begleiten.

Weiterhin rechnen die Verantwortlichen in den nächsten Tagen mit positiven Rückmeldungen, deren der Verbleib im Kader zugrunde liegt.

 

Auch ist ein weiterer Zugang zu vermelden. Mit dem 20jährigen Artoms Tretjakovs schließt sich ein junger Stürmer dem ECW Sande an. Artoms hat alle Junioren- Nationalmannschaften von der U16 bis U20 Lettlands durchlaufen und in der letzten Saison für HK Dinaburga gespielt, wo er mit den meisten (37) Assists und den meisten (57) Punkten glänzen konnte. Artoms wird am 19.07.22 in Sande erwartet.

 

Mittlerweile haben der Hamburger SV, die Weser Stars Bremen und die Salzgitter Icefigthers ihre Teilnahme zum Einladungsturnier der „Jadehaie“ am 24.09. und 25.09. fest zugesagt.


Vorbereitungen auf die neue Spielzeit

Früh wie nie, werden die Spieler vom Eishockeyteam des ECW Sande vom neuen Trainergespann zum Sommertraining „gebeten“.

 

Die Trainer Nick Hurbanek und Viatjeslav „Slava“ Koubenski bitten ab Freitag den 24.06.22 zum Training- Auftakt zu einer Aufwärmeinheit auf den Sportplatz in Cäciliengroden. Kondition, Kraft und Ausdauer werden die ersten Trainingseinheiten bestimmen. Mit zwei Trocken-Trainingseinheiten pro Woche werden die Jungs auf die neue Spielzeit, in der Regionalliga Nord, vorbereitet.

 

Im August sind dann 3-4 Trainingseinheiten auf Eis in Bremerhaven geplant, bevor es am Samstag den 03.09.22 zum ersten Vorbereitungsspiel in die Niederlande nach Heerenveen geht. Dort trifft man auf die „Unis Flyers Heerenveen“.

Am Sonntag den 18.09.22 werden dann „Unis Flyers Heerenveen“ zum Rückspiel in Sande erwartet.

 

Weitere Vorbereitungsspiele sind für ein Einladungsturnier am 23.,24.,25.09. in der Eishalle Sande vorgesehen. Dabei werden die Friesländer die Teams vom Hamburger SV, der Weserstars Bremen und die Salzgitter Icefighters zum heißen Tanz auf die Eisfläche bitten.

 

Pünktlich mit Beginn des Sommertrainings, nimmt auch das Spieler-Karussell des ECW Sande langsam Fahrt auf. So können mittlerweile für Abgänge wie Varianov und Dejdar die ersten Neuzugänge vermeldet werden.

 

Mit Jegors Mateikos, 21 Jahre und Edgars Mamajs, 22 Jahre alt, haben sich zwei junge Verteidiger dem ECW Sande angeschlossen, die bei der nötigen Verjüngung des Kaders eine Hilfe sein werden. Beide durchliefen die Talentschmieden von Daugavpils, Riega und die Junioren Nationalmannschaften Lettlands.

 

Es wird die erste Herausforderung für das Trainerteam werden, beide erfolgreich in den Kader der „Jadehaie Sande“ zu integrieren.

Eindrücke vom Trainingsauftakt auf dem Sportplatz in Cäciliengroden


Neues Trainerteam für die nächste Saison vorgestellt

Nach einigen Wochen der Trauer über unseren Trainer Sergey Yashin haben wir uns als Vorstand zusammengesetzt und uns überlegt, wie es in unserem Verein mit dem Eishockey weitergeht.

 

Mit Sergey hat der ECW Sande nicht nur den Trainer, sondern auch einen liebevollen Menschen und einen mehr als eishockeyverrückten Freund verloren.

 

Wie geht es nun weiter, wer soll unsere Mannschaft erfolgreich trainieren?

 

Wir denken, dass wir die optimale Lösung für die Mannschaft, die Fans und den ECW Sande gefunden haben.

 

Für die Saison 2022 / 2023 werden zwei Mann hinter der Bande stehen. Beide haben viele Jahre unter Sergey Yashin trainiert und kennen seine Philosophie genau.

 

Die neuen Trainer des ECW Sande heißen Nick Hurbanek und Viatcheslav Koubenski.

 

Das Ziel der beiden ist, nicht nur die Philosophie von Sergey weiter zu führen, sondern in erster Linie die Mannschaft und den Verein zu stärken und weiter voran zu bringen.

 

Selbstverständlich werden beide auch ihre eigenen Ideen haben und mit einbringen.

Da beide noch nicht im Besitz der entsprechenden C-Lizenz sind, ist geplant, dass sie diese kurzfristig erwerben werden..

 

Wir wünschen Nick und Slava alles Gute auf ihrem Weg.

 

ECW Sande Jadehaie e. V.


Infos zur Regionalliga Nord Saison 2022/23

Bei der Ligentagung des niedersächsischen Eissport-Verbandes (NEV), die Mitte Mai in Soltau stattgefunden hat, wurden die Neuerungen zur nächsten Regionalliga Nord Saison 2022/23 besprochen.

 

Wir dürfen in der Regionalliga Nord die Wunstorf Lions als neues Team begrüßen. Sie wurden in der vergangenen Saison Meister in der Verbandsliga Nord. Nicht mehr in der Liga vertreten hingegen sind die Harsefeld Tigers, die während der vergangenen Saison ihre Mannschaft aus dem Ligabetrieb zurückgezogen hatten. In der nächsten Spielzeit greift die Mannschaft dafür in der Verbandsliga Nord neu an. Somit wird die Regionalliga Nord in der kommenden Saison wieder mit acht Mannschaften an den Start gehen.

 

Anfang Oktober soll dann die neue Saison 2022/23 starten. Alle Vereine treffen sich im Spätsommer erneut, um die genauen Spieltermine festzulegen. Die Mannschaften treten wieder in einer Doppelrunde mit 28 Saisonspielen gegeneinander an, die dann am 05. März 2023 beendet sein soll. Für die Playoffs qualifizieren sich die Plätze 1-4. Um einen Spielbetrieb für alle Mannschaften bis mindestens Mitte März 2023 zu sichern, wird der NEV-Pokal neu eingeführt. Diesen spielen dann die Tabellenplätze 5-8 nach dem Ende der Hauptrunde unter sich aus.

 

 

Eine weitere bedeutende Änderung betrifft die Regelung der Ausländerpositionen, die nun angepasst werden musste. Ab sofort gibt es für die Vereine keine Begrenzung der Anzahl der EU-Spieler mehr. Dadurch entfällt ebenfalls die U23-Regelung, die besagte, dass für vorhandene Ausländerpositionen in der Mannschaft eine bestimmte Anzahl an Nachwuchsspieler eingesetzt werden musste. Durch die erforderlichen Anpassungen beschränkt der NEV die Spielberechtigung für nicht EU-Spieler stärker. Jeder Verein darf laut der neuen Regelung nur noch zwei Importspieler in den eigenen Reihen unter Vertrag haben. Für alle nicht EU-Spieler, die in der vergangenen Saison bereits bei einem der acht Teams ihre Spiele bestritten, gilt für die nächste Saison ein Bestandsschutz. 


Liebe Haie Fans !

 

Mit tiefer Bestürzung haben wir heute erfahren, dass unser Trainer Sergey Yashin im Alter von 60 Jahren verstorben ist.

 

Wir alle sind zutiefst geschockt. Für den ECW Sande war er immer ein Idol und hat den Verein auf und neben dem Eis geprägt.

 

Mit Sergey verliert der ECW Sande einen liebevollen Menschen, Trainer und einen mehr als eishockeyverrückten Freund.

 

Der Tod von Sergey wird eine große Lücke in unserem Verein hinterlassen. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind nun bei seiner Familie. Wir werden uns gerne an Sergey und an seiner herzensgute Art erinnern.

 

ECW Sande Jadehaie e. V.


Vizemeister der Regionalliga Nord 2021/22

Unsere Jadehaie verabschieden sich mit der Vizemeisterschaft in die diesjährige Sommerpause.

 

Gratulation geht natürlich an unseren Finalgegner die Harzer Falken zur Regionalliga Nord Meisterschaft 2021/22!

 

Wir bedanken uns bei der Mannschaft, euch großartigen Fans und allen Beteiligten für diese Saison!


Zwei Spiele am Playoff-Finalwochenende

Nach einer langen und schwierigen Saison wurde der Meister der Regionalliga Nord 2021/22 am letzten Wochenende dann endlich gefunden. Im Playoff-Finale kämpften die Jadehaie gegen die Harzer Falken um den heiß begehrten Meisterpokal. Da die Harzer Falken am Ende der Hauptrunde auf dem ersten Platz standen, hatten sie das Heimrecht in den gesamten Playoffs auf ihrer Seite. Für unsere Mannschaft stand am vergangenen Freitag das erste Spiel in Braunlage auf dem Spielplan. Den Weg ins Eisstadion am Wurmberg fanden offiziell 676 Zuschauer, die einen 5:1 Heimsieg der Harzer Falken sahen. Über das erste Tor in der Finalserie durften die Fans der Falken jubeln. Unsere Jungs zeigten nach dem Treffer zum 1:0 der Falken aber eine starke Reaktion und erzielten kurz darauf den 1:1 Ausgleichstreffer. Diesmal sehr zur Freude der ca. 25 mitgereisten Haie-Fans die für ordentlich Stimmung in Braunlage sorgten. Der Ausgleich sollte allerdings leider nicht sehr lange bestehen bleiben. Nach einem temporeichen Spielzug der Falken gingen diese mit 2:1 in Führung. Es fielen keine weiteren Tore im ersten Drittel. Die Falken kamen sehr gut aus der Pause und bauten ihre Führung 32 Sekunden nach dem Start in das zweite Drittel mit dem 3:1 weiter aus. Ein denkbar ungünstiger Start für unsere Jadehaie, die nun einem zwei Tore Rückstand hinterherlaufen mussten. Anstatt des Anschlusstreffers entstand durch einen Puckverlust von uns vor dem eigenen Tor der vierte Treffer für die Falken. Zur zweiten Drittelpause stand es schon recht deutlich 4:1 für die Braunlager. Im Schlussdrittel war es gegen einen läuferisch starken Gegner schwer das Ergebnis noch mal zu verkürzen, um das Spiel damit vielleicht noch mal spannend zu machen. Kurz vor Ende kam dagegen für die Falken Treffer fünf auf die Anzeigetafel. Er galt als umstritten, da er mit dem Schlittschuh erzielt worden war und dabei eine unzulässige Kickbewegung vorgelegen haben soll. Die Schiedsrichter auf dem Eis werteten das Tor aber als gültig. Es war das Letzte in dem ersten Spiel der Finalserie, in der die Falken vor heimischen Publikum vorlegen konnten.

 

Endstand EC Harzer Falken vs. ECW Sande: 5:1 (2:1, 2:0, 1:0)

 

Für den ECW Sande „Jadehaie“ waren auf dem Eis: #27 Emil Hacke, #31 Maksims Cmutovs, #2 Jan Holiga, #7 Dmytro Demianiuk, #8 Eriks Zubulis, #14 Sergejs Piskunovs, #19 Marian Dejdar, #20 Alexander Josch, #25 Artur Galwas, #35 Ludwig Synowiec, #43 Felix Antons, #71 Tim Maier, #81 Marc Meinhardt, #83 Nikolai Varianov

 

Tore:

1. 1:0 (06:59) E. Krienke (R. Nagy, F. Kolupaylo)

1. 1:1 (10:13) M. Dejdar (N. Varianov)

1. 2:1 (15:43) D. Arnold (B. Schirmacher)

2. 3:1 (20:32) P. Maier (N. Schnell)

2. 4:1 (33:44) B. Schirmacher (E. Boos)

3. 5:1 (57:34) E. Krienke (R. Nagy, S. Lymer)

 

Strafzeiten: HFA: 14 / ECW: 12 + (5+Spieldauer)

Offizielle Zuschauerzahl: 676

Schiedsrichter: J. Edler und S. Lehmann (M. Kelm und A. Noster)

Das zweite Spiel wurde dann am Sonntag in Sande gespielt. Vor offiziell 453 Zuschauern im Haifischbecken verloren unsere Jadehaie nach einem starken Kampf mit 2:4 gegen die Harzer Falken. Die Falken eröffneten das Spiel an diesem Abend mit dem Treffer zum 0:1, durch einen schnellen Angriff. Unsere Jungs hatten ähnlich wie in Braunlage eine passende Reaktion gezeigt und erzielten den Ausgleichstreffer, nachdem der Torhüter der Falken den Puck nicht sicher kontrollieren konnte. Es sollte aber nicht lange beim Unentschieden bleiben. Ein abgefälschter Torschuss kurz hinter der blauen Linie sorgte für die erneute Führung der Falken. Mit dem 1:2 nach dem ersten Drittel ging es für beide Mannschaften in die Kabine. Die Jadehaie kamen super aus der Pause und so dauerte es nur 28 Sekunden, bis sie den erneuten Ausgleichstreffer zum 2:2 erzielen konnten. Unsere Spieler saßen nun oft auf der Strafbank. Es kam kein weiterer Treffer in diesem Drittel hinzu. Zu Beginn des Schlussdrittels war den Zuschauern in der Halle bewusst das noch alles möglich ist für beide Mannschaften. Die Fans beider Fanlager gaben noch mal alles, um ihre Mannschaft anzufeuern. Es waren die Falken, die dann den nächsten Treffer auf die Anzeigetafel brachten. Unsere Jungs mussten jetzt zweit Tore erzielen, um ein Spiel drei in der Serie zu erzwingen. Leider ist das nicht gelungen, stattdessen sicherten sich die Falken mit dem 2:4 den Sieg in diesem Spiel und damit in der Finalserie. Die Harzer Falken erreichten mit diesem Erfolg den Meistertitel der Regionalliga Nord Saison 2021/22. Unsere Jadehaie dürfen sich über den Vizemeistertitel freuen! Ab jetzt heißt es erst mal Sommerpause für alle Beteiligten.

 

Endstand ECW Sande vs. EC Harzer Falken: 2:4 (1:2, 1:0, 0:2)

 

Für den ECW Sande „Jadehaie“ waren auf dem Eis: #27 Emil Hacke, #31 Maksims Cmutovs, #2 Jan Holiga, #4 Andrey Teljukin, #5 Lars Bornschein, #7 Dmytro Demianiuk, #14 Sergejs Piskunovs, #19 Marian Dejdar, #23 Vitalij Janke, #25 Artur Galwas, #32 Christian Synowiec, #35 Ludwig Synowiec, #43 Felix Antons, #71 Tim Maier, #73 Vitalijs Jache, #81 Marc Meinhardt, #83 Nikolai Varianov

 

Tore:

1. 0:1 (08:00) E. Krienke (F. Kolupaylo)

1. 1:1 (10:56) A. Galwas (M. Meinhardt, L. Synowiec)

1. 1:2 (14:10) F. Kolupaylo (N. Ehmann)

2. 2:2 (20:28) D. Demianiuk (T. Maier, M. Dejdar)

3. 2:3 (45:03) R. Nagy (E. Krienke)

3. 2:4 (57:56) P. Maier (M. Droick)

 

Strafzeiten: ECW: 12 / HFA: 8

Offizielle Zuschauerzahl: 453

Schiedsrichter: R. Gavrilas, P. Umlauf (S. Blanck, M. Rohrmann)


Zweites Spiel im Playoff-Finale steht an!

Serienausgleich oder Sommerpause?

 

Diese Frage wird heute Abend ab 19:00 Uhr im heimischen Haifischbecken geklärt. Es geht gegen die Harzer Falken um den Ausgleich der Finalserie!

 

Nachdem die Falken am letzten Freitag das erste Spiel für sich entscheiden konnten, müssen wir heute Abend gewinnen, um ein drittes und entscheidendes Spiel in Braunlage zu erzwingen.

 

Das Spiel findet unter der 3G-Regelung statt. Die FFP2-Maske darf am Steh/- oder Sitzplatz wieder abgenommen werden. Wer noch keine Tickets hat, erhält sie wie immer vor dem Spiel an der Abendkasse.

 

Es ist das letzte Heimspiel in dieser Saison und dazu noch Play-off-Finale, also kommt vorbei und unterstützt unsere Jadehaie!

 

Wir sehen uns später im Haifischbecken!!!

Auf gehts Haie!!!


Jadehaie verlieren erstes Finalspiel gegen Falken

Unsere Jadehaie verlieren das erste Finalspiel in Braunlage mit 5:1.

 

Die Harzer Falken gehen in der Serie somit in Führung.

 

An diesem Sonntag um 19:00 Uhr geht es dann im heimischen Haifischbecken im zweiten Spiel, um den Ausgleich der Finalserie.

 

Kommt alle ins Haifischbecken und unterstützt unsere Jungs!


1. Spiel im Playoff-Finale in Braunlage

Das Finale der diesjährigen Playoffs steht in den Startlöchern. Heute Abend um 20:00 Uhr wird in Braunlage das erste Spiel ausgetragen. 

 

Im Modus Best-of-Three kämpfen unsere Jadehaie gegen die Harzer Falken um den Meistertitel der Regionalliga Nord Saison 2021/22. 

 

In der abgelaufenen Hauptrunde gewannen die Harzer Falken drei von vier Spiele gegen uns und landeten am Ende mit 64 Punkten auf dem ersten Platz in der Tabelle. Im Halbfinale brauchten sie dann zwei Spiele gegen den Adendorfer EC, um sich für das Finale zu qualifizieren. Die Topreihe der Falken besteht aus Eric Krienke, Regan Nagy und Fedor Kolupaylo. Nach der Hauptrunde ist sie ganz oben in der Spielerstatistik wieder zu finden und damit Ligaspitze.

 

Das zweite Spiel findet am Sonntag um 19:00 Uhr im heimischen Haifischbecken statt. Ein eventuelles drittes Spiel ist dann auf Freitag, den 01. April um 20:00 Uhr terminiert und würde erneut in Braunlage gespielt werden.

 

Im Wurmbergstadion gilt die 3G-Regelung und FFP2-Maske kann am Platz abgenommen werden. Zugelassen sind insgesamt 2000 Zuschauer. Tickets für das Spiel könnt ihr noch vorab im Onlineshop unter dem folgenden Link kaufen:

https://www.harzer-falken.de/tickets/eintrittspreise/

 

Die Jungs brauchen heute Abend lautstarke Unterstützung, um das erste Spiel für sich entscheiden zu können. Also auf gehts Haie-Fans, lasst uns für ordentlich Stimmung in Braunlage sorgen! Der Erste gegen den Zweiten der Hauptrunde, was will man mehr!

 

Wir sehen uns in Braunlage!

Auf gehts Haie!


Liebe Haie-Fans !!!

 

Heute melde ich mich aus einem ganz traurigen Anlass.

 

Wir haben erfahren, dass die Ehefrau von unserem Spieler Vitalijs Jache im Alter von 26 Jahren verstorben ist.

 

Für uns alle kam das unvorstellbar und plötzlich. Sie hinterlässt nicht nur ihren geliebten Ehemann, sondern auch noch ihren 1jährigen Sohn.

 

Jeder kann sich vorstellen, dass es Vitalijs den Boden unter den Füßen weggezogen hat.

 

Nicht nur das der seelische Schmerz und die alleinige Verantwortung für den kleinen Sohn in Zukunft eine große Belastung für ihn sein wird, sondern es wird auch finanzielle Schwierigkeiten mit sich bringen.

 

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wie man Vitalijs helfen bzw. unterstützen kann. Doch wir sind eine große Eishockeyfamilie und bei solch einer Situation halten wir zusammen.

 

Wir möchten einfach den Anstoß geben und um Spenden für Vitalijs bitten. Wir von der PowerBreak Redaktion werden bei der Vergabe der Stadionzeitung Spenden für Vitalijs sammeln.

 

Wer per PayPal spenden möchte, hier der Link: https://www.paypal.com/pools/c/8Ilpfr2xrb

 

Scarla

Fanbeauftragter

ECW Sande Jadehaie e. V.


Fanbus nach Braunlage abgesagt

Hallo Haie-Fans !!!

 

Da für die geplante Fahrt nach Braunlage nicht genug Anmeldungen vorliegen, muss ich den Bus leider absagen.

 

Alle die selbst nach Braunlage fahren und noch Platz frei haben und die, die noch einen Platz suchen, können sich unter

 

haie.tour@gmail.com

oder

0176 57975357 melden.

 

Scarla

Fanbeauftragter

ECW Sande Jadehaie e. V.


Jadehaie im Playoff-Finale gegen die Harzer Falken

Durch einen deutlichen 9:1 Sieg am letzten Samstag gegen die TAG Salzgitter Icefighters haben sich unsere Jadehaie das Playoff-Finale gesichert. Beide Mannschaften mussten an diesem Abend auf viele Akteure verzichten. Unser Trainer Sergey Yashin hatte insgesamt einen Kader der 14 Spieler umfasste zur Verfügung. Schon im ersten Drittel zeigte sich das unsere Jadehaie sich ordentlich was vorgenommen hatten, denn bereits nach 39 Sekunden erzielten wir das Tor zum 1:0. Wir erspielten uns weitere Torchancen und so fiel der Treffer zum 2:0. Unsere Jungs blieben spielbestimmend und es kamen die Tore zum 3:0 und zum 4:0 auf die Anzeigetafel. In die erste Drittelpause ging es also mit einer komfortablen 4:0 Führung. Im zweiten Drittel kamen die Icefighters etwas besser in das Spiel. Es waren allerdings wir die das nächste Tor zum Zwischenstand von 5:0 in Überzahl erzielen konnten. Daraufhin überstanden unsere Jungs eine fünfminütige Unterzahlsituation. Die Icefighters hätten danach beinahe den Anschlusstreffer erzielt, doch der Puck konnte gerade noch rechtzeitig von der Torlinie gekratzt werden. Kurz vor Ende des zweiten Drittels trafen wir in einer Unterzahlsituation zum 6:0. Der 6:1 Treffer der Icefighters war sehr umstritten, denn er fiel nach Ertönen der Sirene. Die Schiedsrichter allerdings gaben den Treffer nach längerer Diskussion. Es ging also mit einer 6:1 Führung in die zweite Drittelpause. Es folgte das letzte Drittel, wo unsere Jungs das Spiel wieder deutlicher an sich rissen. Durch einen Doppelschlag erzielten wir zwei schnelle Tore und es stand jetzt 8:1. Denn Schlusspunkt in diesem Spiel setzten ebenfalls wir mit dem 9:1 Endstand. Ein starkes Spiel unserer Jadehaie, in dem die Weichen für einen Heimsieg schon früh im Spiel gestellt werden konnten.

 

Endstand ECW Sande vs. TAG Salzgitter Icefighters: 9:1 (4:0, 2:1, 3:0)

 

Für den ECW Sande „Jadehaie“ waren auf dem Eis: #30 Matthias Schütte, #31 Maksims Cmutovs, #4 Andrey Teljukin, #7 Dmytro Demianiuk, #8 Eriks Zubulis, #14 Sergejs Piskunovs, #19 Marian Dejdar, #23 Vitalij Janke, #25 Artur Galwas, #43 Felix Antons, #44 Kevin Lerner, #71 Tim Maier, #73 Vitalijs Jache, #83 Nikolai Varianov

 

Tore:

1. 1:0 (00:39) T. Maier (V. Jache, A. Teljukin)

1. 2:0 (09:11) V. Janke (V. Jache, M. Dejdar)

1. 3:0 (10:57) S. Piskunovs (A. Galwas)

1. 4:0 (14:01) N. Varianov (S. Piskunovs)

2. 5:0 (23:17) T. Maier (A. Teljukin)

2. 6:0 (39:01) M. Dejdar (V. Jache, A. Teljukin)

2. 6:1 (39:59) T. Kreismer (T. Herklotz, R. Löwing)

3. 7:1 (42:39) T. Maier (V. Jache)

3. 8:1 (44:31) T. Maier (V. Jache)

3. 9:1 (52:27) A. Galwas (S. Piskunovs, E. Zubulis) 

 

Strafzeiten: ECW: 9 / TSI: 6

Offizielle Zuschauerzahl: 313

Schiedsrichter: R. Gavrilas und F. Nielsen (M. Rohrmann, S. Roth)


Entscheidendes 3. Spiel im Halbfinale steht an

Morgen steht das dritte Spiel im Halbfinale der Play-offs gegen die TAG Salzgitter Icefighters an. Beide Mannschaften konnten ihre Heimspiele am letzten Wochenende für sich entscheiden. Es wird somit morgen Abend um 19:30 Uhr im Haifischbecken entschieden wer in das diesjährige Finale der Play-offs einzieht und damit den Harzer Falken folgt. Diese konnten am letzten Wochenende durch ihre zwei Siege gegen den Adendorfer EC bereits ihr Finalticket ziehen.

 

Beide Mannschaften haben leider viele Ausfälle in ihrem Kader zu verzeichnen. Trotz der schwierigen Umstände werden unsere Jungs aber alles geben, um in das Finale einzuziehen!

 

Das Team vom PowerBreak wird im Eingangsbereich wieder Spenden für die Menschen in der Ukraine sammeln. Jede noch so kleine Spende zählt und kommt garantiert an. Wir bedanken uns bei allen, die sich an dieser Sammelaktion beteiligen!

 

Bei unserem Heimspiel gilt die 3G-Regelung und die FFP2-Maske kann am Steh/- oder Sitzplatz abgenommen werden. Wer sich bis jetzt noch keine Tickets gesichert hat, erhält sie an den bekannten Vorverkaufsstellen oder vor dem Spiel in der Eishalle.

 

Es wird jede Unterstützung gebraucht, also Haie-Fans lasst uns das Haifischbecken vollmachen und die Mannschaft lautstark zum Sieg anfeuern! Sie hat es sich wirklich verdient!

 

Wir sehen uns alle im Haifischbecken!!!

Auf gehts Haie!!!


Playoff Halbfinalserie unentschieden

Am letzten Wochenende starteten die Playoffs mit der Halbfinalserie gegen die TAG Salzgitter Icefighters. Das erste Spiel fand im heimischen Haifischbecken statt und konnte mit 5:4 nach Verlängerung gewonnen werden. Die offiziell 367 Zuschauer sahen einen spannenden Krimi, mit dem besseren Ende für unsere Jadehaie. Bereits nach 21 Sekunden gerieten unsere Jungs mit 0:1 in den frühen Rückstand. Das 0:2 der Icefighters im Überzahlspiel folgte kurz darauf. Die Jadehaie die mit 17 Spielern an diesem Abend antraten, schafften es bis zur ersten Drittelpause unter anderem mit einem Überzahltreffer das Spiel mit 2:2 auszugleichen. Ein aufregendes erstes Drittel mit insgesamt vier Toren. Im zweiten Drittel holten sich die Icefighters die Führung mit einem Treffer in Überzahl wieder zurück. Nach einem weiteren Tor stand es jetzt bereits 2:4 für die Mannschaft aus Salzgitter. Mit diesem Rückstand ging es dann für unsere Jungs in die zweite Drittelpause. Das dritte Drittel war dann geprägt von einem starken Kampf unserer Jadehaie. Wir schafften es mit dem 3:4 Anschlusstreffer das Spiel wieder spannend zu machen. Zur Freude aller Haie-Fans folgte der 4:4 Ausgleich. Das dritte Drittel war damit beendet das Spiel allerdings ging in die Verlängerung. Die Mannschaft die hier den Treffer erzielen konnte, sollte das erste Spiel für sich entscheiden. Die Icefighters rannten auf unser Tor und wir fuhren Konter. Es schien alles so, als wenn es ein fünftes Drittel geben würde. Kurz vor Ende des vierten Drittels passierte es dann aber doch das entscheidende Tor zum 5:4. Das erste Spiel ging somit an die Jadehaie.

 

Endstand ECW Sande vs. TAG Salzgitter Icefighters: 5:4 (2:2, 0:2, 2:0, 1:0)

 

Für den ECW Sande „Jadehaie“ waren auf dem Eis: #27 Emil Hacke, #31 Maksims Cmutovs, #2 Jan Holiga, #4 Andrey Teljukin, #7 Dmytro Demianiuk, #8 Eriks Zubulis, #19 Marian Dejdar, #20 Alexander Josch, #25 Artur Galwas, #32 Christian Synowiec, #35 Ludwig Synowiec, #43 Felix Antons, #55 Alexander Bahlau, #71 Tim Maier, #77 Vladislavs Balakuns, #81 Marc Meinhardt, #83 Nikolai Varianov

 

Tore:

1. 0:1 (00:21) T. Herklotz

1. 0:2 (02:38) J. Ceglarski (M. Zahora)

1. 1:2 (04:30) D. Demianiuk (T. Maier, M. Dejdar)

1. 2:2 (13:31) M. Dejdar (V. Balakuns, A. Teljukin)

2. 2:3 (25:25) R. Friedrich (T. Herklotz)

2. 2:4 (38:04) T. Herklotz (J. Ceglarski, M. Zahora)

3. 3:4 (48:46) M. Meinhardt (C. Synowiec)

3. 4:4 (53:32) M. Dejdar (A. Teljukin, V. Balakuns)

OT. 5:4 (77:30) D. Demianiuk (A. Teljukin)

 

Strafzeiten: ECW: 14 / TSI: 14 + (5+Spieldauer)

Offizielle Zuschauerzahl: 367

Schiedsrichter: R. Gavrilas und F. Nielsen (M. Rohrmann, S. Roth)

Das zweite Spiel der Halbfinalserie fand am letzten Sonntag in der Eissporthalle am Salzgittersee statt. Wir verloren das Spiel am Ende mit 5:2 Toren. Im Vergleich zum Vortag schrumpfte der Kader um weitere vier Spieler. Viele Leistungsträger waren nicht mit an Bord. Die 13 Spieler die das Spiel an diesem Abend bestritten, zeigten dafür aber eine tolle kämpferische Leistung. Das erste Drittel verlief torlos, aber man sah schon das die Jadehaie sich was vorgenommen hatten. Die Tore fielen dann im zweiten Drittel. Insgesamt waren es am Ende sechs Stück. Auf das Tor zum 1:0 der Icefighters fanden unsere Jungs mit dem Tor zum 1:1 die direkte Antwort. Wir schafften es danach, mit 1:2 in Führung zu gehen. Diesmal hatten die Icefighters die passende Antwort auf unsere Führung und erzielten den 2:2 Ausgleich. Eine fünfminütige Unterzahlsituation auf unserer Seite, nutzten die Icefighters aus und erzielten zwei Treffer. Nach dem zweiten Drittel war also ein Zwischenstand von 4:2 auf der Anzeigetafel zu lesen. Nun sollte es schwer werden, mit dem kleinen Kader noch mal zurückzukommen. Die Jadehaie versuchten noch mal alles um einen Anschlusstreffer zu erzielen, doch der wollte an diesem Abend nicht mehr fallen. Stattdessen bauten die Icefighters ihre Führung mit dem 5:2 Treffer weiter aus. Für eine starke Unterstützung von den Rängen sorgten die mitgereisten Haie-Fans, die mit einem Fanbus und mehreren Pkws zahlreich angereist waren.

 

Endstand TAG Salzgitter Icefighters vs. ECW Sande: 5:2 (0:0, 4:2, 1:0)

 

Für den ECW Sande „Jadehaie“ waren auf dem Eis: #27 Emil Hacke, #31 Maksims Cmutovs, #2 Jan Holiga, #7 Dmytro Demianiuk, #8 Eriks Zubulis, #20 Alexander Josch, #25 Artur Galwas, #32 Christian Synowiec, #35 Ludwig Synowiec, #55 Alexander Bahlau, #71 Tim Maier, #81 Marc Meinhardt, #83 Nikolai Varianov

 

Tore: 

2. 1:0 (23:39) J. Ceglarski (L. Vit, D. Herklotz)

2. 1:1 (24:00) T. Maier (M. Meinhardt)

2. 1:2 (25:31) T. Maier (M. Meinhardt, E. Zubulis)

2. 2:2 (30:49) T. Herklotz (R. Friedrich, D. Herklotz)

2. 3:2 (37:46) P. Binias (R. Löwing, D. Herklotz)

2. 4:2 (38:04) T. Herklotz (J. Ceglarski, R. Friedrich)

3. 5:2 (46:34) J. Ceglarski (D. Herklotz, R. Löwing)

 

Strafzeiten: TSI: 8 / ECW: 11

Offizielle Zuschauerzahl: 267 

Schiedsrichter: T. Treitl und C. Otten (F. Floyd, K. Schuster)


Es ist Playoff Zeit!

An diesem Wochenende ist es nun endlich wieder so weit, es beginnt die „geilste“ Zeit im Eishockey!

 

Auf Platz zwei mit insgesamt 47 Punkten sind unsere Jadehaie in die diesjährigen Playoffs eingezogen. Die Spiele 1 und 2 im Halbfinale der Playoffs gegen die TAG Salzgitter Icefighters stehen in den Startlöchern. Parallel findet am Wochenende die zweite Halbfinalserie zwischen dem EC Harzer Falken und dem Adendorfer EC statt.

 

Das Halbfinale wird im Modus „Best-Of-Three“ gespielt, das bedeutet das Team, was zwei Siege einfährt, zieht in das Finale ein.

 

Die Spiele werden alles andere als einfach! Sieht man sich die Ergebnisse gegen die Icefighters in der abgelaufenen Hauptrunde an, so gab es in vier Spielen nur einen Sieg. Doch das ist bereits Vergangenheit, es startet wieder alles bei null. Wie jeder weiß, in den Playoffs gelten immer eigene Gesetze!

 

Die Spiele sind das absolute Highlight der ganzen Saison und immer hochemotional. Es geht schließlich um den Meistertitel der Regionalliga Nord 2021/22. Seit dem ersten Spiel arbeitet die Mannschaft und alle rund um den Verein hart, um die Playoffs zu erreichen. Einen großen Anteil an der Qualifikation habt natürlich auch ihr die Fans des ECW Sande. Ihr sorgt immer für eine super Stimmung, sowohl im Haifischbecken als auch bei den Auswärtsspielen und "peitscht" unsere Jungs zum Sieg. Umso wichtiger ist es, dass ihr dies auch am Wochenende tut!

 

Also auf gehts Haie-Fans, lasst uns das Haifischbecken vollmachen und die Jadehaie Morgen Abend zum Heimsieg in Spiel 1 anfeuern! Im Spiel 2 am Sonntag in Salzgitter brauchen unsere Jungs ebenfalls lautstarke Unterstützung von euch! Das gesamte Team ist auf jeden Fall schon richtig heiß auf die Playoffs, wir hoffen ihr auch!

 

Bei unserem Heimspiel sowie beim Auswärtsspiel gilt die 3G-Regelung und die FFP2-Maske kann am Steh/- oder Sitzplatz abgenommen werden. Tickets erhaltet ihr in den bekannten Vorverkaufsstellen oder vor dem Spiel in der Eishalle.

 

Wir sehen uns alle im Haifischbecken und in Salzgitter!!!

Auf gehts Haie!!!

 


Fanbus nach Salzgitter

Zum Spiel 2 in den Playoffs das am Sonntag (13.03.2022) in Salzgitter stattfindet, möchte unser Fanbeauftragter Michael Scarlatescu "Scarla" gerne einen Fanbus einsetzten. Es wäre schön wenn ihr euch zahlreich anmeldet, damit unsere Jadehaie auch ordentlich Unterstützung bekommen!

 

Bis Freitag habt ihr noch Zeit für eure Anmeldung!

 

Treffen: 13:00 Uhr

Abfahrt zum Spiel: 13:15 Uhr

Abfahrtsort: Eishalle Sande

Spielbeginn: 18:00 Uhr im Eisstadion Humboldtallee 50, 38228 Salzgitter

Rückfahrt: ca. 20:30 Uhr

Rückankunft: ca. 23:30 Uhr

Fahrtkosten: 20€ pro Person / ohne Eintrittskarte

Verbindliche Anmeldungen per Mail an

mica.scarla@yahoo.de

oder telefonisch unter 0176-57975357

Die Fahrtkosten werden dann im Bus kassiert.

Alle die selbst nach Salzgitter fahren und noch Platz frei haben und die, die noch einen Platz suchen, können sich unter haie.tour@gmail.com

oder

0176 57975357 melden.

Wenn Ihr noch Fragen habt, könnt Ihr "Scarla" oder uns gerne kontaktieren.


Playoff Halbfinale Saison 2021/22

Die Jadehaie sind mit Platz 2 in den Playoffs gelandet! Somit treffen wir schon an diesem Wochenende auf den 3. platzierten die TAG Salzgitter Icefighters.

 

Das Playoff Halbfinale wird im Best-of-Three Modus ausgetragen.

 

Tragt euch folgende Termine in eure Kalender ein:

- 1. Spiel am 12.03.2022 um 19:30 Uhr bei uns im Haifischbecken.

- 2. Spiel am 13.03.2022 um 18 Uhr bei den Icefighters in Salzgitter.

- 3. Spiel, wenn nötig, am 19.03.2022 um 19:30 Uhr wieder bei uns im Haifischbecken.

 

Lasst uns das Haifischbecken voll machen und unterstützt unsere Jungs!


Sieg und Niederlage am letzten Doppelspieltag

Bevor es am Wochenende mit den Playoffs losgeht, blicken wir noch einmal auf den vergangenen Spieltag zurück. Es stand für unsere Jadehaie der letzte Doppelspieltag in der Hauptrunde an. Die Playoff Qualifikation war schon vor dem Wochenende gesichert. So galt es die beiden Auswärtsspiele zu nutzen, um sich bestmöglich für die Playoffs einzuspielen und die Hauptrunde erfolgreich abzuschließen. Zu Beginn des Wochenendes am Freitag ging es zum Hamburger SV in die Eisbahn Stellingen, gegen einen Gegner, der durch viele Corona-Fälle im Team ersatzgeschwächt angetreten war. Hier konnten wir mit einem Kader, der 15 Spieler umfasste, einen klaren 1:9 Auswärtssieg verbuchen. Vor offiziell 30 Zuschauern konnten unsere Jungs bereits früh im Spiel mit 0:1 in Führung gehen. Die Tore zwei, drei und vier folgten bis zur 10. Spielminute. Das fünfte Tor wollte im ersten Drittel allerdings nicht mehr folgen, somit ging es mit einer bereits deutlichen 0:4 Führung in die erste Drittelpause. Das zweite Drittel war dann ebenfalls von sehr vielen Chancen auf unsere Seite geprägt, doch es dauerte bis zur 38. Spielminute, bis wir das 0:5 dann erzielen konnten. Im Schlussdrittel kamen Tor Nummer sechs und sieben auf die Anzeigetafel. Die Hamburger nutzten kurz darauf eine kurze Phase der Unachtsamkeit der Jadehaie und erzielten das 8:1, was gleichzeitig ihr einziges Tor an diesem Abend war. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzten dann wieder unsere Jungs mit dem 9:1. Während des gesamten Spiels durfte unser Nachwuchstorhüter Emil Hacke das Tor unserer Jadehaie hüten und damit weitere wichtige Spielpraxis sammeln.

 

Endstand Hamburger SV vs. ECW Sande: 1:9 (0:4, 0:1, 1:4)

 

Für den ECW Sande „Jadehaie“ waren auf dem Eis: #27 Emil Hacke, #30 Matthias Schütte, #5 Lars Bornschein, #7 Dmytro Demianiuk, #8 Eriks Zubulis, #14 Sergejs Piskunovs, #19 Marian Dejdar, #20 Alexander Josch, #25 Artur Galwas, #35 Ludwig Synowiec, #55 Alexander Bahlau, #71 Tim Maier, #73 Vitalijs Jache, #77 Vladislavs Balakuns, #83 Nikolai Varianov

 

Tore:

1. 0:1 (01:04) T. Maier (M. Dejdar, E. Zubulis)

1. 0:2 (05:41) M. Dejdar (T. Maier, L. Synowiec)

1. 0:3 (08:17) A. Josch (D. Demianiuk, M. Dejdar)

1. 0:4 (09:55) L. Synowiec (S. Piskunovs, V. Jache)

2. 0:5 (37:12) M. Dejdar (D. Demianiuk, T. Maier)

3. 0:6 (41:00) E. Zubulis (D. Demianiuk, T. Maier)

3. 0:7 (41.59) E. Zubulis (V. Jache, D. Demianiuk)

3. 0:8 (44:04) V. Jache (E. Zubulis, N. Varianov)

3. 1:8 (55:12) B. Fischer (R. Richter, M. Stüven)

3. 1:9 (55:56) V. Balakuns (S. Piskunovs, A. Josch)

 

Strafen: HSV: 6 / ECW: 2

Offizielle Zuschauerzahl: 30

Schiedsrichter: M. Ritter (F. Krüger, D. Parlow)

Am letzten Sonntag ging es dann nach Salzgitter zu den Icefighters. Diese mussten das Spiel unbedingt nach regulärer Spielzeit gewinnen, um sich für die diesjährigen Playoffs zu qualifizieren. Vor offiziell 251 Zuschauern gab es am Ende eine 9:7 Auswärtsniederlage. Mit diesmal 14 Spielern aufseiten der Jadehaie, wurde sich in der Anfangsminuten der Partie erst mal kurz abgetastet. Danach folgten innerhalb von knapp 10 Minuten insgesamt ganze acht Tore, einige davon vielen in Überzahlsituationen. Unsere Jungs eröffneten das Spiel mit dem 0:1 Führungstreffer. Die Icefighters konnten das Spiel zum 1:1 ausgleichen, ehe sie durch einen Treffer sogar mit 2:1 in Führung gingen. Es folgte das 3:1 und das 4:1 für die Icefighters. Kurz darauf schafften wir es den Spielstand auf 4:2 zu verkürzen. Der 5:2 Gegentreffer folgte aber relativ schnell. Kurz vor Ende des ersten Drittels erzielten unsere Jadehaie erneut den Anschlusstreffer zum 5:3. Es war also nach dem ersten Drittel noch gar nichts entschieden. In einem starken zweiten Drittel erkämpften wir uns das 5:4 und letztendlich den Ausgleichstreffer zum 5:5. Es war also klar, dass es im Schlussdrittel noch mal heiß hergehen würde. Zweimal schafften unsere Jadehaie es in Führung zu gehen und zweimal wurde das Spiel durch die Icefighters dann wieder ausgeglichen. In den Schlussminuten stand also mittlerweile ein sehr spannendes 7:7 auf der Anzeigetafel. Die letzte Spielminute nutzten dann die Icefighters um sich mit dem Treffer zum 8:7 und dem 9:7 Empty Net Goal auf die endgültige Siegerstraße zu bringen. Mit dem Sieg und der gleichzeitigen Niederlage der Timmendorfer gegen Braunlage stand fest, dass beide Mannschaften sich im Playoff Halbfinale am Wochenende bereits wieder gegenüber stehen werden.

 

Endstand TAG Salzgitter Icefighters vs. ECW Sande: 9:7 (5:3, 0:2, 4:2)

 

Für den ECW Sande „Jadehaie“ waren auf dem Eis: #27 Emil Hacke, #31 Maksims Cmutovs, #2 Jan Holiga, #7 Dmytro Demianiuk, #14 Sergejs Piskunovs, #19 Marian Dejdar, #20 Alexander Josch, #25 Artur Galwas, #35 Ludwig Synowiec, #43 Felix Antons, #55 Alexander Bahlau, #71 Tim Maier, #77 Vladislavs Balakuns, #83 Nikolai Varianov

 

Tore:

1. 0:1 (07:46) N. Varianov (T. Maier, S. Piskunovs)

1. 1:1 (08:15) K. Borisov

1. 2:1 (11:06) C. Pelikan (D. Herklotz, R. Löwing)

1. 3:1 (12:33) R. Löwing (D. Herklotz, J. Müller)

1. 4:1 (13:16) L. Vit (J. Ceglarski)

1. 4:2 (14:58) A. Josch (D. Demianiuk, M. Dejdar)

1. 5:2 (16:24) K. Borisov (P. Binias)

1. 5:3 (17:52) M. Dejdar (T. Maier, D. Demianiuk)

2. 5:4 (32:50) M. Dejdar (N. Varianov, A. Galwas)

2. 5:5 (36:31) N. Varianov (S. Piskunovs, A. Galwas)

3. 5:6 (46:28) T. Maier (M. Dejdar)

3. 6:6 (49:45) D. Herklotz (K. Borisov)

3. 7:6 (51:17) M. Zahora (T. Herklotz, J. Ceglarski)

3. 7:7 (58:30) D. Demianiuk (M. Dejdar, V. Balakuns)

3. 8:7 (59:02) L. Vit

3. 9:7 (59:53) J. Müller (D. Herklotz)

 

Strafen: SIF: 8 / ECW: 8

Offizielle Zuschauerzahl: 251

Schiedsrichter: P. Umlauf (S. Lehmann, M. Kelm, A. Noster)

 


Spielabsage

Das Spiel am kommenden Sonntag, den 27.02.2022, gegen die Harzer Falken muss leider abgesagt werden. Einen Nachholtermin wird es nicht geben, dementsprechend wird das Spiel für die Harzer Falken mit 5:0 Toren und 3 Punkten gewertet. Die Gründe für die Spielabsage sind ein steigender Krankheitsstand, Verletzungen und beruflich bedingte Absagen im Team unserer Jadehaie.

 


Starker Heimsieg unserer Jadehaie

Das Team des ECW Sande konnte am vergangenen Sonntag im letzten Heimspiel der Hauptrunde die nächsten drei Punkte einfahren. Gegen die Weserstars Bremen gab es einen klaren 9:2 Heimsieg. Bereits vor dem Spiel war durch die im Vorfeld vorgenommenen Wertungen des Niedersächsischen Eissport-Verbandes (NEV) in der Liga der zweite Tabellenplatz rechnerisch schon sicher. Dieser wurde durch den überzeugenden Sieg gegen die Weserstars noch einmal unterstrichen. Das Spiel konnte so letztendlich schon mal als wichtige Vorbereitung auf die sicher bevorstehenden Playoffs angesehen werden. Die offiziell 351 Zuschauer in der Sander Eishalle sahen ein starkes Spiel unserer Jungs. Im ersten Drittel hatten wir viele Chancen und konnten auch mit 1:0 in Führung gehen. Nachdem die Weserstars aus Bremen den 1:1 Ausgleich erzielten, durften die Jadehaie bereits 66 Sekunden danach über die erneute Führung zum 2:1 jubeln. Mit dieser Führung ging es dann auch in die erste Drittelpause. Das zweite Drittel bleibt uns allen sicherlich länger positiv im Gedächtnis. Innerhalb von knapp unter 13 Minuten trafen unsere Jungs gleich fünf Mal in das Tor der Weserstars, sodass wir nach knapp über die Hälfte des Spieles mit 7:1 Toren führten. Diese deutliche Führung nahmen wir dann auch mit in die zweite Drittelpause. Unser Nachwuchstorhüter Emil Hacke durfte dann im Schlussdrittel das Tor hüten und weitere wichtige Spielpraxis sammeln. Er machte seine Sache dabei wirklich gut. Lediglich zum 7:2 Zwischenstand konnten die Weserstars noch ein zweites mal in unser Tor treffen, auch hier hatten wir aber wieder schnell eine passende Antwort parat. 86 Sekunden nach dem Gegentreffer trafen wir zum 8:2. Auch das letzte Tor des Spiels zum 9:2 Endstand durften wieder die Fans des ECW Sande bejubeln. In diesem Heimspiel auffällig war sicherlich unsere Nummer 7 Dmytro Demianiuk, er erzielte mit drei Toren an diesem Abend einen Hattrick und sammelte dazu vier weitere Scorerpunkte. Die Scorerliste der Jadehaie wird damit weiterhin erfolgreich von ihm angeführt.

 

Endstand ECW Sande vs. Weserstars Bremen: 9:2 (2:1,5:0,2:1)

 

Für den ECW Sande „Jadehaie“ waren auf dem Eis: #27 Emil Hacke, #31 Maksims Cmutovs, #2 Jan Holiga, #4 Andrey Teljukin, #5 Lars Bornschein, #7 Dmytro Demianiuk, #19 Marian Dejdar, #20 Alexander Josch, #32 Christian Synowiec, #35 Ludwig Synowiec, #43 Felix Antons, #55 Alexander Bahlau, #71 Tim Maier, #73 Vitalijs Jache, #77 Vladislavs Balakuns, #83 Nikolai Varianov

 

Tore:

1. 1:0 (07:56) D. Demianiuk (M. Dejdar, J. Holiga)

1. 1:1 (13:40) J. Henderson (A. Jurcik)

1. 2:1 (14:06) T. Maier (D. Demianiuk, M. Dejdar)

2. 3:1 (20:55) N. Varianov

2. 4:1 (23:58) D. Demianiuk

2. 5:1 (31:56) D. Demianiuk (M. Dejdar, T. Maier)

2. 6:1 (32:59) A. Bahlau (L. Bornschein, L. Synowiec)

2. 7:1 (33:42) M. Dejdar (D. Demianiuk, V. Balakuns)

3. 7:2 (46:45) V. Wieczorek (J. Hezel)

3. 8:2 (47:31) T. Maier (M. Dejdar, D. Demianiuk)

3. 9:2 (50:40) A. Teljukin (M. Dejdar, D. Demianiuk)

 

Strafen: ECW: 6 / WSB: 8

Offizielle Zuschauerzahl: 351

Schiedsrichter: M. Fendt (D. Näth, N. Näth)


Drei Punkte durch Spielabsage des Adendorfer EC

Das Auswärtsspiel am kommenden Freitag, den 18.02.2022 gegen den Adendorfer EC muss leider abgesagt werden. Grund hierfür sind weiterhin positive Corona-Fälle im Team der Adendorfer. Wir wünschen den erkrankten weiterhin eine schnelle und gute Genesung! Das Spiel wird mit drei Punkten und fünf Toren für uns gewertet. Das nächste Spiel der Jadehaie ist damit nun am kommenden Sonntag, den 20.Februar um 19:00 Uhr in der Eishalle Sande gegen die Weserstars Bremen. 


Jadehaie Auswärts gleich zweimal gefordert!

Am letzten Wochenende hatten unsere Jadehaie gleich zwei schwere Auswärtsspiele vor sich. Beide Spiele gegen direkte Tabellennachbarn. Am Samstag ging es von der Nordsee an die Ostsee nach Timmendorf. Dort stand das erste Auswärtsspiel gegen den CE Timmendorfer Strand an. Unsere Jungs spielten mit einem kleinen Kader, der 13 Spieler umfasste. Das Punktekonto konnte auf 38 Zähler weiter ausgebaut werden, denn am Ende gab es ein 4:8 Auswärtssieg. Offiziell 201 Zuschauer sahen im ersten Drittel eine munter geführte Partie. Nachdem die Timmendorfer früh mit 1:0 in Führung gehen konnten, fanden wir im Überzahlspiel die passende Antwort zum 1:1. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die erste Drittelpause des Spiels. Im zweiten Drittel schafften es die „Beach Devils“ durch ein Unterzahlspiel unsererseits, wieder mit 2:1 in Führung zu gehen. Darauf folgten aber schnelle Tore der Jadehaie, die nun richtig in Fahrt kamen. Innerhalb einer Minute erzielten wir zwei Treffer, was gleichzeitig mit nun 2:3 die Führung für uns bedeutete. Kurz darauf konnten wir diese sogar noch auf 2:4 weiter ausbauen, bis die „Beach Devils“ mit dem 3:4 Anschlusstreffer das Spiel wieder spannend machten. So fielen im zweiten Drittel ganze fünf Tore. Im Schlussdrittel durften die mitgereisten Haie-Fans dann gleich viermal jubeln, denn mittlerweile stand es dann schon 3:8 für unsere Jungs, wobei der letzte Treffer sogar in Unterzahl erzielt wurde. Die Timmendorfer schafften es in der letzten Spielminute mit dem 4:8 das Ergebnis noch etwas zu verkürzen. Deutlich auffällig war an diesem Abend sicherlich unsere Nummer 19 Marian Dejdar, der mit insgesamt vier Treffern und zwei Vorlagen, einen erheblichen Anteil am Auswärtssieg trug. Der tabellarische Abstand auf die "Beach Devils" konnte auf ganze 12 Punkte vergrößert werden.

 

Endstand CE Timmendorfer Strand vs. ECW Sande: 4:8 (1:1,2:3,1:4)

 

Für den ECW Sande „Jadehaie“ waren auf dem Eis: #27 Emil Hacke, #31 Maksim Cmutovs, #2 Jan Holiga, #4 Andrej Teljukin, #7 Dmytro Demianiuk, #19 Marian Dejdar, #25 Artur Galwas, #32 Christian Synwowiec, #35 Ludwig Synowiec, #55 Alexander Bahlau, #71 Tim Maier, #77 Vladislavs Balakuns, #83 Nikolai Varianov

 

Tore:

1. 1:0 (05:54) T. Zobel (K. Schnabel, C. Whitt)

1. 1:1 (13:12) V. Balakuns (A. Teljukin, M. Dejdar)

2. 2:1 (27:14) K. Schnabel (L. Majercik)

2. 2:2 (28:12) M. Dejdar (N. Varianov, A. Galwas)

2. 2:3 (28:27) V. Balakuns (D. Demianiuk, M. Dejdar)

2. 2:4 (30:45) M. Dejdar (T. Maier, A. Teljukin)

2. 3:4 (31:59) K. Schnabel (M. Meyer, T. Zobel)

3. 3:5 (42:25) M. Dejdar (D. Demianiuk)

3. 3:6 (46:03) V. Balakuns (A. Teljukin)

3. 3:7 (52:20) D. Demianiuk (A. Teljukin, C. Synowiec) 

3. 3:8 (56:53) M. Dejdar (V. Balakuns, A.Teljukin)

3. 4:8 (59:32) F. Dettmer (L. Majercik, M. Watson)

 

Strafen: CET: 14 / ECW: 9 + (5+ Spieldauer D. Demianiuk)

Offizielle Zuschauerzahl: 201

Schiedsrichter: B. Gavrilas (F. Nielsen, C. Braun, M. Busse)

 

Nach einer Übernachtung in Timmendorf ging es am Sonntag direkt weiter zum Gipfeltreffen nach Braunlage. Sicherlich eines der schwersten Auswärtsspiele in dieser Saison. Auch heute spielten wir mit 13 Spielern. Für den gesperrten Dmytro Demianiuk spielte an diesem Abend Sergejs Piskunovs, der am Vorabend aufgrund zu weniger U23-Spieler im Kader aussetzen musste. Viele Fans waren im Vorfeld gespannt, ob unsere Jadehaie Punkte vom Spitzenreiter aus Braunlage entführen können. An diesem Abend gab es aber leider nichts Zählbares für uns zu holen. Die Harzer Falken waren mit 6:2 siegreich. Doch der Anfang des Spiels war dabei noch ziemlich vielversprechend, denn wir konnten früh mit 0:1 in Führung gehen. Die Falken antworteten allerdings schnell mit dem 1:1. Die Top Reihe der Falken drehte nun auf und zum Ende des ersten Drittels stand es dann schon 3:1. Im zweiten Drittel erzielten die Falken einen weiteren Treffer. Wir lagen nun mit 4:1 im Rückstand, schafften es aber vor dem Ende des zweiten Drittels mit 4:2 den Spielstand zu verkürzen. Im letzten Drittel machten die Falken dann mit zwei weiteren Toren zum 6:2 den Spielstand deutlich. Es war für uns nun schwer noch mal ranzukommen. Insgesamt schauten offiziell 473 Zuschauer das Spiel live im "Wurmbergstadion".

 

 

Endstand: EC Harzer Falken vs. ECW Sande: 6:2 (3:1,1:1,2:0)

 

Tore:

1. 0:1 (02:28) M. Dejdar (A. Bahlau, A. Teljukin)

1. 1:1 (05:57) E. Krienke (R. Nagy)

1. 2:1 (13:40) F. Kolupaylo (E. Krienke, R. Nagy)

1. 3:1 (15:34) R. Nagy (F. Kolupaylo, E. Krienke)

2. 4:1 (30:49) R. Nagy (F. Kolupaylo, E. Krienke)

2. 4:2 (36:38) N. Varianov (A. Galwas, C. Synowiec)

3. 5:2 (41:32) R. Nagy (E. Krienke, F. Kolupaylo)

3. 6:2 (43:17) F. Kolupaylo (E. Krienke, R. Nagy)

 

Für den ECW Sande „Jadehaie“ waren auf dem Eis: #27 Emil Hacke, #31 Maksim Cmutovs, #2 Jan Holiga, #4 Andrej Teljukin,#14 Sergejs Piskunovs, #19 Marian Dejdar, #25 Artur Galwas, #32 Christian Synwowiec, #35 Ludwig Synowiec, #55 Alexander Bahlau, #71 Tim Maier, #77 Vladislavs Balakuns, #83 Nikolai Varianov

 

Strafen: HFA: 6 / ECW: 28 + (5+ Spieldauer A. Galwas)

Offizielle Zuschauerzahl: 473

Schiedsrichter: J. Edler (A. Noster, M. Kelm)

 


Auswärtssieg gegen die Weserstars Bremen

Am vergangenen Freitag (04.02.2022) stand das zweite Auswärtsspiel gegen die Weserstars Bremen an. Unsere Jadehaie konnten in der Eissporthalle Paradice in Bremen, den nächsten Auswärtssieg feiern. Nach der knappen 3:4 Heimniederlage im November gegen die Weserstars wollten unsere Jungs unbedingt eine Revanche. Am Ende des Spiels stand ein 1:5 auf der Anzeigetafel. Unserem Trainer hatte an diesem Abend 15 Spieler zur Verfügung. Zum Ende des ersten Drittels brachte uns #71 Tim Maier in der 17. Spielminute mit 0:1 in Führung. Kurz darauf in der letzten Spielminute im ersten Drittel erzielte #25 Artur Galwas bereits das nächste Tor für unsere Jungs. Somit gingen wir mit einer 0:2 Führung in die erste Drittelpause. Das zweite Drittel war eher ereignisarm. Die Weserstars konnten in der 22. Spielminute durch #63 Jacob Kelly ein schnell herausgespieltes Tor erzielen und damit das Zwischenergebnis verkürzen. Das Tor zum 2:1 der Weserstars war das einzige in diesem Drittel. Im Schlussdrittel waren unsere Jadehaie dann aber abgezockter. In der 46. Spielminute erzielte #19 Marian Dejdar dann das 1:3. Kurz darauf in der 48. Spielminute durfte dann #73 Vitalijs Jache über das 1:4 jubeln. Das letzte Tor des Spiels erzielte dann wieder #19 Marian Dejdar in der 52. Spielminute, der somit seinen Doppelpack zum 1:5 klar machte. Der zweite Tabellenplatz konnte mit dem Auswärtssieg weiter gefestigt werden. Die Eishalle in Bremen war mit 200 Zuschauern an diesem Abend ausverkauft. Mehr Zuschauer waren aufgrund geltender Corona-Bestimmungen an diesem Abend leider nicht zugelassen. Erfreulicherweise reisten wieder viele Haie Fans mit nach Bremen und sorgten während des gesamten Spiels für ordentlich Stimmung im Paradice.

 

Endstand Weserstars Bremen vs. ECW Sande: 1:5 (0:2,1:0,0:3)

 

Für den ECW Sande "Jadehaie" waren auf dem Eis: #27 Emil Hacke, #31 Maksim Cmutovs, #2 Jan Holiga, #4 Andrey Teljukin, #5 Lars Bornschein, #7 Dmytro Demianiuk, #19 Marian Dejdar, #25 Artur Galwas, #32 Christian Synowiec, #35 Ludwig Synowiec, #71 Tim Maier, #73 Vitalijs Jache, #77 Vladislavs Balakuns, #81 Marc Meinhardt, #83 Nikolai Varianov

 

0:1 (16:12) T. Maier (D.Demianiuk, V.Balakuns)

0:2 (19:09) A. Galwas (J.Holiga, N.Varianov)

1:2 (21:14) Kelly (Henderson, Hanewinkel)

1:3 (45:07) M. Dejdar (M.Meinhardt, A.Galwas)

1:4 (47:12) V. Jache (D.Demianiuk, J.Holiga)

1:5 (51:06) M. Dejdar (T.Maier, D.Demianiuk)

 

Strafen: WSB: 12 – ECW: 8

Offizielle Zuschauerzahl: 200

Schiedsrichter: Soguksu (Näth, Tuchel)


Spendenübergabe Jugendabteilung

Bei dem Heimspiel gegen den Adendorfer EC fand die offizielle Übergabe der Spenden für unsere Junghaie statt. Wie ihr wisst, werden diese ja bei jedem Heimspiel am Eingang gesammelt. Da die letzte Saison abgebrochen wurde, hatten wir die bis dahin bereits gesammelten Spenden mit in die aktuelle Saison genommen. Insgesamt kamen so 3600€ für unsere Jugend zusammen. Dafür danken wir Euch! In diesem Jahr lief die Spendenübergabe etwas anders ab. Bereits im Vorfeld wurden unsere Junghaie durch die Spenden mit tollen neuen Trainingsanzügen und Jacken ausgestattet, die sie dann auf dem Eis auch stolz präsentieren durften. Außerdem gab es für die Betreuer unserer Jugendspieler ebenfalls neue Jacken. Natürlich wer-den auch bei den zukünftigen Heimspielen fleißig Spenden gesammelt. Egal ob ein kleiner oder ein großer Geldbetrag, unsere Junghaie freuen sich wirklich über jede einzelne Spende!

 


Spendenübergabe Kinder- und Jugendhospiz

Am Samstag, den 18.12.2021 war es endlich soweit, die Übergabe Spendenerlöses stand an. Wie bereits bekannt, hatten viele von euch an unserer Trikotversteigerung im Sommer letzten Jahres teilgenommen. Dabei hattet ihr die Möglichkeit, sowohl fünf Heim-, als auch fünf Aus-wärts- Spielertrikots der letzten Saison ersteigern zu kön-nen. Bei der Versteigerung kam eine stolze Summe von 1.056,00€ zusammen. Diese Summe wurde durch die Spenden, die vor dem vorherigen Samstagsspiel von unserem PowerBreak-Team gesammelt worden waren, um eine Summe von ca. 300,00€ durch euch ergänzt. Der nun von euch gespendete Erlös wurde freundlicherweise durch eine weitere Spende der VELOX GmbH, Inh. Eugen Walker, verdoppelt, wodurch ein Gesamtspendenerlös von 2.672,00 € zusammengekommen war. Dieser Erlös wurde vor dem Spiel im Rahmen einer kleinen Spendenübergabe an Frau Ecke, der Leiterin des Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich Wilhelmshaven von Achim Lengen und Laureen Friedel als Vertreter/in des ECW Sande übergeben. „Vielen Dank an jeden Einzelnen, der durch seine Spende diese Übergabe erst ermöglicht hat!“ bedankte sich Frau Ecke während der Übergabe des Spendenerlöses. Auch der ECW Sande bedankte sich noch einmal recht herzlich bei jedem Fan, der sich durch seine Spende an dieser Aktion beteiligt hat.

 


Spielwertung für Jadehaie

Das Heimspiel gegen den CE Timmendorfer Strand von vergangener Woche wird nachwirkend mit 5:0 für den ECW Sande gewertet. Diese Entscheidung gab der Verband bekannt. Hintergrund der Entscheidung ist, dass Timmendorf nach der aktuell geltenden "Ausländerregel" einen Kontingentspieler zu viel bzw. einen U23-Spieler zu viel im Kader hatten. Dieser Fehler ist erst nach dem Spiel aufgefallen.

 


Weitere Vorverkaufsstellen

Der ECW Sande hat seine Vorverkaufsstellen erweitert. Dort könnt ihr die Tickets für die Heimspiele ab morgen (02.11.2021) erwerben. Zu den bekannten Stellen Q1 Gökerstr. 127 in Wilhelmshaven und die Eishalle Sande, kommen jetzt noch der EDEKA Markt Behrens, Am Markt 10 in Sande, Kiosk Zum Knotenpunkt Friedeburger Hauptstr. 59 in Friedeburg und Intersport Leffers, Bahnhofstr. 22 in Wilhelmshaven dazu.


Saisonauftakt Gelungen

Vier Spiele. Vier Siege. Zwölf Punkte. Der Saisonauftakt in der Saison 2021/22 ist den Jadehaien gelungen. Zum Saisonauftakt gelang den Jadehaien mit einem 9:3 der bisher höchste Sieg. Das zweite Spiel gegen die Harzer Falken versprach das Spiel der beiden Meister-Aspiranten zu werden. Doch bereits nach dem ersten Drittel stand es 4:0 für die Jadehaie. Ein Tor auf Seiten der Harzer Falken reichte nicht aus, um den klaren 4:1-Sieg des ECW zu verhindern. Im ersten Auswärtsspiel ging es schließlich mit weit über 100 Haie-Fans zu den Weserstars Bremen. Auch außerhalb des Haifischbeckens wussten die Jadehaie von sich zu überzeugen: Zum Schluss führten sie mit 3:6 und gewannen auch das dritte Saisonspiel. Das dritte Heim- und vierte Saisonspiel gegen den HSV stellte einen Tag nach dem Auswärtsspiel in Bremen schließlich eine echte Herausforderung dar. Die Gäste aus Hamburg gingen früh mit 0:1 in Führung und konnten diese sogar zu einem 0:2 ausbauen. Die Jadehaie rund um Kapitän Eduard Lewandowski blieben allerdings zwei Drittel torlos. Als in der 42. Minute der erste Schuss das Tor fand gab es kein Halten mehr: Mit 6:2 gewann der ECW Sande das vierte Saisonspiel und kann somit 12 Punkte für sich verbuchen.

 

 

Mit dem CET Timmendorfer Strand empfängt der ECW Sande am kommenden Samstag eine unbekannte Größe der Liga. Nach einer Insolvenz fing der Verein in der Landesliga neu an und spielte sich in den vergangenen Saison zurück in die Regionalliga Nord. Gegen den ECW trat die Mannschaft von der Ostsee bisher noch nicht an. Spielbeginn am Samstag den 30.10. ist um 19:30 Uhr. Die Eishalle öffnet 90 Minuten vor Spielbeginn.

 

Gesundheit in besten Händen

Der Stress macht Urlaub.

 

 

Mache jetzt bei unserem Gewinnspiel mit und gewinne mit etwas Glück einen von drei entspannten Kurztrips für jeweils 4 Personen. Wir verlosen:

 

 

🏖 3 Nächte im Strandhotel Georgshöhe auf Norderney inkl. Spa, Wellness und Sauna

 

 

🌳 3 Nächte im Baumhaus-Hotel Lütetsburg Lodges inkl. Golfcard

 

 

🌊 3 Nächte auf einem Hausboot in Bad Bederkesa

 

 

Übrigens: Damit du auch im Alltag schneller abschalten und Herausforderungen entspannter meistern kannst, empfehlen wir dir das kostenlose AOK-Onlineprogramm „Stress im Griff“. Mehr dazu auch auf unserem Teilnahmeformular:

 

https://www.aok.de/mk/niedersachsen/gesunder-urlaub/?cid=nied_gesunderurlaub_haha11.

 

🍀 Viel Glück!


Werbung!


Kader, Spielplan, Training

Die Kaderplanung beim ECW Sande für die kommende Saison beschäftigt aktuell die Verantwortlichen des Vereins. Im Tor werden für die Jadehaie Emil Hacke, Maksims Cmutovs und Björn Köhler die Pucks abwehren. In der Verteidigung sind bisher Jan Holiga, Eriks Zubulis, Alexander Bahlau (vorher EHC Wilhelmshaven), Alexander Josch und Vladislavs Balakuns (wieder im Kader) gesetzt. Die Stürmerreihen bilden Dmytro Deminaniuk, Dominik Sobczak, Sergejs Piskunovs, Pierre Rene Runge, Sebastian Sobczak, Artur Galwas, Jerome Krüger, Felix Antons, Kevin Lerner, Tim Maier, Vitalijs Jache, Erik Hinken, Nikolai Varianov (vorher Neusser EV), Marcel Struck und Ivan Rohac (wieder im Kader). Wie bereits in den Saisons seit der Vereinsgründung 2015 wird das Team von Eishockey-Urgestein Sergey Yashin trainiert. Der Teamleiter Jörg Opitz zum aktuellen Kader: „Die ein oder andere Verstärkung würde uns bei unserem Ziel, weiterhin im oberen Tabellenbereich mit zu mischen, sicherlich helfen. Doch auch unserem aktuellen Kader traue ich das Erreichen unseres Zieles zu.“

 

Die Zusammensetzung der Liga hat sich durch die Corona-Pandemie nicht verändert. Neben dem ECW Sande werden die TAG Salzgitter Icefighter, HSV Eishockey, der Adendorfer EC, die Weserstars Bremen, der EC Harzer Falken, die Harsefeld Tigers sowie Liga-Neuling CET Timmendorf auflaufen. Die „Beachdevils“ aus Timmendorf hatten sich für die Regionalliga bereits 2020 qualifiziert, können aufgrund der ausgefallenen Saison allerdings erst jetzt ihr Debüt in der Regionalliga geben. Nach der Insolvenz des Vorgängervereins sind die Timmendorfer damit wieder in der höchsten Spielklasse des Niedersächsischen Eishockeyverbands angekommen. 

 

Die zweite Mannschaft, die der ECW in der Zeit vor der Pandemie aufgebaut hat, wird in diesem Jahr nicht auflaufen. Die Spieler werden dafür die erste Mannschaft verstärken. Trainingsbeginn für die Jadehaie wird bereits an diesem Samstag, den 28.08 in Bremerhaven sein. Nach über 18 Monaten ohne Eiszeit beginnt damit der Trainingsbetrieb. Die Eishalle in Sande wird zu Beginn der Testspiele zur Verfügung stehen.

 

Unter "Spielplan" könnt ihr nun alle Spiele der kommenden Saison einsehen. Die Doppelrunde fängt mit einem wahren Feuerwerk an Heimspielen für die Jadehaie an. 

 

Stand: 24.08.2021

 


Mitmachen und gewinnen!

Alles bleibt anders. Aber zu Hause wird der Sommer großartig.

 

Gewinne jetzt mit etwas Glück einen unserer attraktiven Preise und verwandele deinen Garten in ein sommerliches Spiele-Paradies:

 

🏊🏻‍♀️ einen Gartenpool

 

🧗🏻‍♂️ eine Spielelandschaft

 

🤸🏼‍♀️ ein Trampolin

 

Übrigens: Damit die Gesundheit deiner Liebsten in den besten Händen ist, empfehlen wir die AOK Familienversicherung. Mit ihr werden Kinder, Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner kostenfrei bei der AOK mitversichert.

 

Mehr dazu findest du auf dem Teilnahmeformular: https://www.aok.de/kp/niedersachsen/sommer-zuhause/?cid=nied_sommerzuhause_haha11

 

Viel Glück!

 

Stand: 19.07.2021

 

 

 

 

 


Weitere Testspiele und erste Zugänge

 

Die Planung beim ECW Sande für die Saison 2021/22 schreiten weiter voran. Neben den bereits angekündigten Testspielen am 25. und 26. September gegen den Neusser EV wird das Vorbereitungsprogramm der Jadehaie durch zwei Spiele gegen die Salzgitter Icefighters ergänzt. Am 18.09 startet um 18:00 Uhr in der Eishalle Sande das erste Testspiel gegen die Mannschaft rund um Trainer Radek Vit. Einen Tag später, am Sonntag den 19.09, beginnt dann schon um 15:00 Uhr das zweite Spiel gegen die Icefighters. 

 

In Sande werden die Icefighters, wie schon häufiger in den letzten Jahren, rund um die Testspiele ein kleines Trainingslager einlegen. Da das Eis in der Eissporthalle Salzgitter häufig erst kurz vor Saisonbeginn spielbereit ist, nutzt der Regionalligist die Halle in Sande, um sich auf die Saison vorzubereiten. Nick Hurbanek, sportlicher Leiter beim ECW Sande, freut sich bereits auf das Wiedersehen: „Gegen Salzgitter haben wir in den letzten Jahren immer spannende Spiele gehabt. Wir sind gespannt, wie der direkte Vergleich nun nach der fast anderthalb jährigen Corona-Pause aussieht.“ 

 

Zusätzlich zu den nun vier Testspielen wird auch am Kader gearbeitet. Wie Teamleiter Jörg Opitz mitteilte, werden Sebastian Sobczak und Alexander Bahlau zu den Jadehaien zurückkehren. Beide Spieler haben bereits für den ECW Sande gespielt und werden ab der Saison 2021/22 wieder im „Haifischbecken“ auflaufen. Sobczak spielte vor der Corona-Pause für den REV Bremerhaven und kam bereits zur ausgefallenen Saison 2020/21 zurück an die Jade, Bahlau für spielte für den EHC Wilhelmshaven. 

 

Stand 07.07.2021

 

Fan-Fest zum Saisonstart 2021/22

Liebe Haie-Fans,

 

die Corona-Pandemie hat bei uns im Verein genauso zugeschlagen wie im gewerblichen Bereich. Die Saison 2019/20 wurde abgebrochen und die Saison 2020/21 komplett abgesagt. Der Blick der Verantwortlichen des Vereins richtet sich nun auf die Saison 2021/22. Die Saisoneröffnung soll wieder ein Fest für alle Fans sein, um sich gemeinsam in gewohnter Umgebung und nach der monatelangen Pause auf die neue Spielzeit einzustimmen.

 

Wir als Verein und das Team der PowerBreak-Redaktion haben ein Rahmenprogramm für ein Fest zusammengestellt. Ein bunter Mix aus Aktionen und Ständen, damit Fans und ihre Familien auf ihre Kosten kommen. Nach der langen Zeit ohne Eis und Spielerfahrung starten unsere Jadehaie mit zwei Testspielen in die neue Saison 2021/22. Am Samstag den 25.09.2021 um 18:00 Uhr findet gegen den Neusser EC das erste Spiel statt. Am folgenden Sonntag, den 26.09.2021 steigt um 15:00 Uhr das zweite Spiel gegen den Neusser EV. Das Fanfest startet also am Samstag den 25.09 ab 14:00 Uhr auf dem Parkplatz der Eishalle. Eine Hüpfburg, eine Torwand und anderes wird für die nötige Unterhaltung bei alt und jung Sorgen.

 

Steven Schmitz wird mit einem Stand von Steve S. Fashion & Design wird auch wieder mit einem Stand vertreten sein. So können sich Liebhaber mit den unterschiedlichsten Fanartikeln unserer Jadehaie eindecken. Es erfolgt die offzielle Mannschaftsvorstellung und anschließend eine Trikotversteigerung. Für das leibliche Wohl stehen ein Grillwagen, ein Getränkestand sowie Kaffee und Kuchen zur Verfügung. Steve S. Fashion & Design und der ECW Sande werden jeweils ein Fass Freibier sponsern.

Stand: 25.06.2021

Planug für Saison 2021/22 beginnen

Liebe Haie-Fans
Am 08.03.2020 fand das bisher letzte Spiel des ECW Sande in der Eishalle statt. Seitdem hat die Corona-Pandemie weiteren Spielen stets einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Blick der Verantwortlichen des Vereins richtet sich nun auf die Saison 2021/22. Mit der steigenden Impfquote und zurzeit sinkenden Infektionszahlen scheint ein Spielbetrieb für die kommende Saison möglich. Die Planungen sind im vollen Gange.
Nach der langen Zeit ohne Eis und Spielerfahrung starten die Jadehaie aus Sande mit zwei Testspielen in die neue Saison 2021/22: Am Samstag den 25.09.2021 um 18:00 Uhr findet gegen den Neusser EV das erste Spiel statt. Am folgenden Sonntag, den 26.09.2020 steigt um 15:00 Uhr das zweite Spiel gegen den Neusser EV, der aktuell in der Regionalliga West aufläuft. Zwischen den beiden Vereinen gab es bereits zahlreiche Kontakte. So wechselte Stürmer Sergey Piskunovs 2019 für kurze Zeit zum EV nach Neuss, ehe er wieder nach Sande zurückkehrte. Nikolai Varianov, neuer Center und Jugendtrainer beim ECW Sande, kam erst vor wenigen Wochen aus Neuss an die Jade.
Teamleiter Jörg Opitz zeigt sich hoch erfreut: „Ein super Doppelpack zum Beginn der neuen Saison! Gerade für unsere Fans werden Spiele hoch interessant sein. Nach der langen Zeit ohne Eishockey hoffen wir natürlich, dass wir sportlich nahtlos an unseren Leistungen aus 2020 anknüpfen können.“ Zur weiteren Planung der Saison 2021/22 sagt Opitz, dass der Verein „bereits in den kommenden Wochen“ weitere Sicherheit in den Kader bringen werde. Zu dem Modus, teilnehmenden Mannschaften und etwaigen Anpassungen des Spielbetriebs an die Pandemie werde der Verein zu gegebenen Zeitpunkt informieren, so Opitz weiter.
Stand: 22.06.2021

Herzlich willkommen beim ECW Sande, Nikolai Varianov!

Die „Jadehaie“ des ECW Sande haben sich für die voraussichtliche Saison 2021/22 die Dienste von Nikolai Varianov gesichert. Der 37 Jahre alte, in Moskau geborene deutsche Staatsbürger wechselt vom West -Regionalligisten Neusser EV an den Jadebusen zum ECW Sande. Der 1,86 Meter große und 95 Kilo schwere Stürmer spielt auf der Center-Position, kann aber auch auf dem Flügel eingesetzt werden.

Nikolai Varianov kam 1992 gemeinsam mit seinen Eltern aus Russland und begann beim Nachwuchs des EV Füssen seine sportliche Karriere. Für den EV Füssen stand er später dann auch in der Oberliga auf dem Eis. Insgesamt 375 Mal spielte er für verschiede Vereine in der Oberliga, erzielte dabei 115 Tore und war an weiteren 148 Treffern als Passgeber beteiligt. 263 Punkte sind ein bemerkenswerter Beweis für seine Klasse. Vereine der Bayern–Liga und Regionalligen waren weitere Stationen seiner bisherigen Eishockey-Kariere.


Varianov zieht gemeinsam mit seiner Familie nach Schortens. Neben einer neuen sportlichen Heimat wünscht er perspektivisch für seine Familie und sich, für die Zeit nach seiner aktiven Spielerkarriere, dass sie sich in ihrer neuen Heimat zu Hause fühlen. Deshalb wird er neben seinem Engagement als Spieler der 1. Mannschaft des ECW Sande, auch die Trainer der „Jung-Haie“ in der Nachwuchsarbeit unterstützen.


Der Vorstand des ECW Sandes freut sich über die Neuverpflichtung: „Wir freuen uns sehr, das Nikolai sich entschlossen hat für die Jadehaie aufzulaufen. Er passt als „Team-Player“ super zu uns und wird mit seinen menschlichen wie sportlichen Qualitäten und Erfahrung ein großes Stück dazu beitragen, dass wir an den kommenden Jahren an unserer sportlichen Entwicklung in Ruhe arbeiten können. Eine langfriste Zusammenarbeit mit Nikolai ist unser Ziel!"

Herzlich Willkommen bei den Jadehaien Nikolai!

 

AOK-Gewinnspiel

Liebe Haie-Fans,

das Gewinnspiel „Gesunder Genuss“ von unserem Sponsor AOK geht an den Start. Unter dem Motto "Alles bleibt anders" ruft die AOK zu einem Gewinnspiel auf, bei dem ihr attraktive Preise gewinnen könnt, um gut in den Eishockey-freien Sommer zu starten. Unter diesem Link  https://www.aok.de/kp/niedersachsen/gesunder-genuss/?cid=nied_genuss_haha11 könnt ihr ganz einfach daran teilnehmen und mit etwas Glück u.a. einen original Weber-Grill gewinnen. Euch allen viel Glück!

Saison 2020/2021 eingestellt!
Nun ist es offiziell: Die Saison 2020/21 ist in allen Altersklassen vom Verband eingestellt worden. Die Corona-Pandemie und die mit ihr verbundenen Einschränkungen haben diesen Schritt notwendig gemacht. Damit gehen auch unsere Haie nun endgültig in die „Sommerpause“.
Jetzt heißt es den Sommer zu nutzen, um die nächste Saison vorzubereiten. Sobald es neue Informationen rund um die Liga oder den Verein gibt, melden wir uns wieder bei euch!

 

Neuer Pressesprecher des ECW Sande

Der Tod von Tim Winkelmann vor einigen Wochen hat uns alle tief getroffen. Er war nicht nur aktiver Spieler auf dem Eis, Gründungsmitglied des ECW Sande und vielen von uns ein Freund. Tim war bis zuletzt auch der Pressesprecher des ECW Sande. In dieser Funktion hat er sich um die Pflege der Website, der Social-Media-Kanäle und um die Außendarstellung des Vereins gekümmert. Seit der Gründung des Vereins hat Tim sich so in die Arbeit des Vereins eingebracht. Nachdem nun einige Wochen vergangen sind, seitdem uns die Nachricht von Tims Tod erreicht hat, ist für uns nun die Zeit gekommen, euch unseren neuen Pressesprecher vorzustellen.

Ab heute kümmert sich Tilko Feist um die Öffentlichkeitsarbeit unseres ECW Sande. Seit dem ersten Spiel in der Eishalle ist er Fan des ECW Sande. Als 2017 das Stadionheft PowerBreak in die erste Runde ging, war er Teil der Redaktion und ist es bis heute geblieben. Tilko ist 21 Jahre alt und studiert aktuell. Sobald ein wie auch immer gearteter Spielbetrieb wieder möglich ist, wird er euch auf dem neuesten Stand halten.

Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit und wünschen Tilko alles Gute für die neue Aufgabe!

Update

Moin Haie Fan´s !

 

Etwas mehr als vier Stunden lang tagten im Mai auf der Ligentagung die Vertreter der Vereine gemeinsam mit Ligenleiter Götz Neumann und NEV-Präsident Jochen Schierbaum. Hauptthema war ein möglicher Ablauf der kommenden Saison während der noch immer anhaltenden COVID-19-Pandemie. Wie auch in den höheren Ligen waren sich alle Beteiligten einig, dass Geisterspiele keine Option sein können. „Das kann sich keiner erlauben. Alle müssen mit den Einnahmen kalkulieren. Bei uns würde es funktionieren wenn wir mit 500 Zuschauern rechnen könnten.

 

Bei einem regulären Saisonstart im Oktober würde eine Doppelrunde ausgespielt, in der sich jedes Team mit jedem anderen der sieben Teilnehmer jeweils viermal duellieren würde. So käme man auf 28 Spieltage. Würde sich der Beginn der Spielzeit verzögern, wird der Modus in eine 1,5-fach-Runde abgeändert. So träfen sich alle Kontrahenten jeweils dreimal. Als absolute Deadline für den Saisonbeginn 2020/2021 einigten sich die Regionalligisten auf den 20. November. „Nach diesem Datum ist eine Saison zeitlich nicht mehr machbar“, so der Vereinsvorsitzende der Stahlstädter. In jedem Fall würde die Hauptrunde bis Ende Februar laufen, dann würden die Plätze eins bis vier in einer Playoff-Runde den Meister ausspielen. Sollte mehr als zwei Mannschaften aufgrund abweichender Auflagen im eigenen Bundesland nicht am Spielbetrieb teilnehmen können, findet keine Saison statt.

 

Unser Kader

Es ist immer eine große Herausforderung, den Kader für die kommende Saison zusammenzustellen. Spieler werden neu verpflichtet und von einigen Spielern heißt es Abschied nehmen.

Auch in diesem Jahr müssen wir uns von ein paar Spielern verabschieden. Verlassen werden die Haie Nick Hurbanek (Kariereende), Christian und Ludwig Synowiec (EC Nordhorn), Christoph Josch (1b), Lubumir Sivak (Kariereende), Viktors Jasjonis (Riga), Sergey Tichshenko (Leipzig) und Franz Bastron (Beruflich bedingt).

 

Eine Weiterverpflichtung unseres Goalies Karlis Zakrevskis steht noch nicht fest.

Der ECW Sande bedankt sich bei allen Spielern und wünscht allen alles Gute für Ihre sportliche Zukunft und ihren privaten Lebensweg.

Bis jetzt steht eine Neuverpflichtung fest. Vom REV Bremerhaven wechselt Sebastian Sobczak zu den Jadehaien. Er gehörte bereits in der Saison 2018 / 2019 zum Kader des ECW Sande.

 

Jahreshauptversammlung

Der ECW Sande „Jadehaie“ e.V. lädt alle Mitglieder am Mittwoch, 26. August, zur Jahreshauptversammlung ein. Auf der Tagesordnung des Vorstandes stehen ab 18:30 Uhr in der Eishalle an der Weserstraße in Sande u.a. die Entlastung des Vorstandes und ein Ausblick auf die neue Saison.

 

Scarla

Fanbeauftragter

ECW Sande Jadehaie e. V

Jahreshauptversammlung 2020

10. April 2020 

 

Unser Kapitän hängt die Schlittschuhe an den Nagel, aber zum Glück bleibt er den Jadehaien als Sportlicher Leiter erhalten. 

 

Bei lokal26.de findet ihr ein ausführliches Interview mit ihm: >> "Ich bin dankbar, dass ich so lange dabei sein durfte!" 

NEV stellt Spielbetrieb ein

Spende für den Nachwuchs

Kleine Torjäger in neuem Outfit: Die U9,U11,U13 und U15 des ECW-Sande erhielten kürzlich von Steven Schmitz neue Outfits im Wert von 2500 €. 

 

"Darüber haben sich die jungen Spieler sehr gefreut", sagte Steffi Hurbanek nach der Spendenübergabe. Steven Schmitz betreibt nicht nur den Fanartikelstand während der Heimspiele in der Halle sonder hat auch ein Geschäft  Steve S. Fashion & Design in der Bismarckstr. 71 

 

Steffi Hurbanek ( Jugendwartin ) freute sich über die Aktion:“Ich möchte mich im Namen unserer Nachwuchsspieler des ECW-Sande  herzlich für die Outfits von Steven Schmitz bedanken“. 

Stolz präsentierte der Nachwuchs des ECW-Sande vor dem Heimspiel gegen die Harzer Falken  ihre neuen Outfits. Auf dem Bild hinter dem Nachwuchs von links Nachwuchsbetreuerin Sarah Lenz , Steven Schmitz bei der Übergabe. 

Binnen 48 Stunden zweimal gegen die Weserstars

6. März 2020

 

Während die Jadehaie den zweiten Platz in der Meisterrunde schon sicher haben, geht es für die Bremer um alles. 

 

Sieg gegen Braunlage und Niederlage in Salzgitter

02.3.2020 

 

Der ECW Sande hat am Samstagabend mit 4:1 gegen Braunlage gewonnen. 

Bericht in der NWZ > 

 

Nur 23 Stunden später unterlag das Yashin-Team in Salzgitter mit 2:3 in der Overtime. 

Jadehaie verlieren in Braunlage und gewinnen in Hamburg

23. Februar 2020

 

Der ECW Sande unterlag trotz zweimaliger Zwei-Tore-Führung am Ende mit 5:7 bei den Harzer Falken.

Spielbericht in der NWZ >

 

Beim Hamburger SV feierte das Yashin-Team einen 6:1-Erfolg. 

Spielbericht in der NWZ > 

 

Am Samstag (Eishalle Sande, 19.30 Uhr) kommt es bereits zur Neuauflage des Gipfeltreffens gegen die Harzer Falken.

Sportlerwahl 2019: Mannschaft des Jahres

Bis Freitag, 6. März, habt ihr die Gelegenheit, eure Stimmen für die Jadehaie abzugeben.

 

Hier geht´s zur Abstimmung >

Fotos: Daniel Sievers

Intersport Leffers wird Partner des ECW-Sande

Der Eishockey Regionalligist ECW-Sande und Intersport Leffers gehen ab der Saison 2020/2021 gemeinsame Wege.  Neben einem umfangreichen Werbepaket werden auch die Nachwuchsmannschaften des ECW-Sande von der Kooperation profitieren.    

 

Witalij Saitz bedankte sich im Namen des ECW-Sande bei Intersport Leffers für das Engagement: „Wir haben sehr gute Gespräche geführt und das beweist, dass wir mit dem Sportgeschäft eine gute Partnerschaft haben."

 

„Wir freuen uns über die neu gewonnene Partnerschaft mit Intersport Leffers und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit für die nächsten Jahre”, sagt Achim Lengen, Sponsorenbeauftragter des ECW Sande.

 

Auch Daniel Fütterer Intersport Leffers über die künftige Zusammenarbeit: „Ich freue mich sehr, den Namen und das Unternehmen Intersport Leffers bei ihrem tollen Verein ECW-Sande präsentieren zu dürfen und wünsche dem Verein sportlich weiterhin viel Erfolg in der Regionalliga“.

Die Termine für die Meisterrunde stehen fest

Heimspiele:

  • Samstag, 01.02.20, 19.30 Uhr, Hamburger SV
  • Sonntag, 09.02.20, 19.00 Uhr, Braunlager Falken
  • Samstag, 15.02.20, 19.30 Uhr, Salzgitter Icefighters
  • Sonntag, 16.02.20, 19.00 Uhr, Harsefeld Tigers
  • Sonntag, 08.03.20, 19.00 Uhr, Weserstars Bremen

Auswärtsspiele:

  • Samstag, 08.02.20, 19.30 Uhr, Harsefeld Tigers
  • Freitag, 21.02.20, 20.00 Uhr, Braunlager Falken
  • Sonntag, 23.02.20, 18.30 Uhr, Hamburger SV
  • Sonntag, 01.03.20, 18.00 Uhr, Salzgitter Icefighters
  • Freitag, 06.03.20, 20.00 Uhr, Weserstars Bremen

Modus:

Einfachrunde: Die besten vier Mannschaften ermitteln in den nachfolgenden Playoffs im Modus Best-of-Two (1. Gegen 4., 2. Gegen 3., Hin- und Rückspiel) den Regionalliga-Meister. Für den 5. und 6. ist die Saison beendet. Der 7. aus der Hauptrunde spielt eine Relegationsrunde mit den ersten drei Teams aus der Verbandsliga. Es wird keinen Absteiger aus der Regionalliga Nord geben. Eine anschließende Verzahnungsrunde mit der Regionalliga Ost gibt es in dieser Spielzeit ebenfalls nicht.

PowerBreak

Vor jedem Heimspiel wird am Eingang unser Stadionheft "PowerBreak" verteilt. In der Saison 2017/18 war dies erstmals der Fall.

 

Da die letzte Saison ebenfalls abgeschloßen ist und es auch wieder den PowerBreak gab (diesmal 14 Ausgaben), können auch die Ausgaben der Saison 2018/19 im Archiv gefunden werden. Somit können auch die, die nicht zu den Spielen konnten oder die eine Ausgabe vergessen haben stets auf alle Hefte der Saison zugreifen.

 

Viel Spaß beim Stöbern!

 

Hier geht es zum Stadionheft  "PowerBreak".

Saisonkarte 2019/20

Ab sofort könnt Ihr Euch eine Saisonkarte zu folgenden Konditionen sichern:

 

Alle Heimspiele in der Hauptrunde Regionalliga Nord (7 Heimspiele): 56,00 €

Jugendliche ab 18 Jahre, Rentner, Studenten, Auszubildende, Soldaten, Erwerbslose, Schwerbehinderte (Vergünstigung nur gegen Vorlage eines aktuellen Nachweises): 49,00 €

Vereinsmitglieder ECW Sande e.V.: 49,00 €

Die Ausstellung der Karten erfolgt gegen Vorkasse (Barzahlung oder Überweisung, keine SEPA-Lastschrifteinzug)

 

Bestellungen (Name, Adresse, Tel. Nummer) bitte per E-Mail an info@ecw-sande.de

 

Eintrittspreise Saison 2019/20

Erwachsene Vorverkauf: 8,00 € Abendkasse: 8,00 €

Jugendliche ab 18 Jahre, Rentner, Studenten, Auszubildende, Soldaten, Erwerbslose, Schwerbehinderte (Vergünstigung nur gegen Vorlage eines aktuellen Nachweises): 7,00 €

Kinder bis 12 Jahre: Eintritt frei

 

Vereinsmitglieder ECW Sande e.V.

Erwachsene: 7,00 €

Kinder, Jugendliche bis 18 Jahre: Eintritt frei

EDEKA Brockhage steigt als Sponsor ein

8. August 2019 

 

Edeka Brockhage steigt bei den Jadehaien als Sponsor ein und wirbt ab der kommenden Saison auf den Trikots des ECW Sande. 

Landessparkasse zu Oldenburg bleibt an Bord

6. August 2019

 

Die Landessparkasse zu Oldenburg unterstützt die Jadehaie auch in der kommenden Regionalliga-Saison.

 

Der neue Vertrag umfasst ein umfangreiches Sponsoringpaket einschließlich Trikot- und Bandenwerbung. Damit geht die Partnerschaft zwischen dem Finanzdienstleister und den Jadehaien in die dritte Saison.

Jadehaie verlängern Vertrag mit Sponsor EWE

30. Juli 2019

 

Der ECW Sande und der Energieversorger EWE haben ihre Partnerschaft für die kommende Regionalliga-Saison verlängert. Wie bereits seit 2016 umfasst der neue Vertrag ein umfangreiches Sponsoringpaket einschließlich Trikot- und Bandenwerbung.

Karlis Zakrevskis ist die neue Nummer eins der Jadehaie

26. Juli 2019

 

Auf der Suche nach einem neuen Torhüter sind die Jadehaie fündig geworden. Karlis Zakrevskis wird in der kommenden Regionalliga-Saison das Tor des ECW Sande hüten. Der 25-jährige Lette stand zuletzt beim HK Liepaja in der lettischen Eishockeyliga (höchste Spielklasse) im Kasten.

 

„Er wird uns viel Freude bereiten, denn er ist ein bärenstarker Ersatz für den abgewanderten Nikolajs Zurkovs“, blickt Witalij Saitz auf den zweiten lettischen Neuzugang.

 

Mit Kevin Lerner (eigener Nachwuchs), Mattis Witte (eigener Nachwuchs), Felix Antons (eigener Nachwuchs), Jerome Krüger (eigener Nachwuchs), Kjell Mattheis (eigener Nachwuchs) und Jonas Menzel (SV Gödens) stehen sechs weitere Nachwuchsspieler in den Startlöchern.

 

„Für die Jungs geht es erst einmal darum, sich in der neu gegründeten 1b für die erste Mannschaft zu empfehlen“, erklärt Kapitän Nick Hurbanek und fügt hinzu: „Wir haben uns vorgenommen, den Kader Schritt für Schritt zu verjüngen und ich denke, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Viktors Jasjonis stürmt für den ECW Sande

25. Juli 2019 

 

Viktors Jasjonis geht in der kommenden Regionalliga-Saison für den ECW Sande auf Torejagd. Nach einer schweren Verletzung arbeitete der 28-jährige Stürmer in den letzten zwei Spielzeiten an seinem Comeback. Zuletzt lief der Linksschütze für den HK Kurbads in der lettischen Eishockeyliga (höchste Spielklasse) auf und sammelte in 23 Spielen 19 Scorepunkte (8 Tore, 11 Assists). Der Neuzugang soll seinen Landsmann Sergejs Piskunovs ersetzen, der in der vergangenen Saison in 18 Spielen 13 Tore erzielte und weitere 22 Treffer vorbereitete. 

Sergey Tichshenko verstärkt die Jadehaie

24. Juli 2019

 

Sergey Tichshenko wechselt vom Leipziger EC an den Jadebusen und wird den Angriff der Jadehaie in der kommenden Saison verstärken. Der in Russland geborene Stürmer hat einen deutschen Pass und sammelte mit seinen jungen 23 Jahren bereits Oberliga-Erfahrung.

 

„Eigentlich wollte Sergey bereits in der vergangenen Saison zu uns stoßen, aber weil er seine Ausbildung noch abschließen wollte, haben wir den Transfer um ein Jahr verschoben. Jetzt freuen wir uns umso mehr, dass er in der kommenden Spielzeit für uns auflaufen wird“, erklärt Kapitän Nick Hurbanek.

Vier Weserstars werden Jadehaie

22. Juli 2019 

 

Mit Marc Siebels (Torhüter/ zuletzt Weserstars U20/ 17 Jahre), Malte Siebels (Stürmer / zuletzt Weserstars U20 / 17 Jahre) , Artur Galwas (Stürmer / zuletzt Weserstars U20 und Regionalliga / 20 Jahre) und Andreas Sabudski (Stürmer / Weserstars Bremen / 24 Jahre) wechseln vier Spieler von den Weserstars Bremen zum ECW Sande. 

 

Herzlich willkommen, Jungs! 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019

15. Juli 2019

 

Der Eissportverein ECW Sande „Jadehaie“ e.V. lädt alle aktiven und passiven Mitglieder zur Jahreshauptversammlung 2019 ein.

 

Die JHV 2019 findet am Dienstag den 20.08.19 ab 18:30 Uhr in der Pistenbar der Eishalle Sande statt.

 

Folgende Tagesordnungspunkte stehen auf der Tagesordnung:

 

1. Begrüßung

2. Feststellen der Beschlussfähigkeit, Genehmigung der Tagesordnung

3. Bericht des Vorstandes

4. Bericht der sportlichen Leitung

5. Bericht der Nachwuchsabteilung

6. Bericht des Kassenwarts

7. Bericht der Kassenprüfer

8. Aussprache zu den Berichten

9. Entlastung des Vorstandes

10. Vorstandswahlen

11. Anträge

12. Verschiedenes

 

Der Vorstand bittet um die Teilnahme aller aktiven und passiven Mitglieder an dieser Jahreshauptversammlung, um sich über ihren Verein im Sportlichen, wie im Finanziellen zu informieren und im Anschluss offene Fragen, den Verein betreffend, zu besprechen.

Anträge müssen spätestens 2 Wochen vor Versammlungstermin beim 1. Vorsitzenden eingereicht werden.

 

Sande, 15.07.2019

 

Der Vorstand des ECW Sande „Jadehaie“ e.V.

 

Erste Abgänge stehen fest

18. Juni 2019 

 

Trotz sommerlicher Temperaturen laufen die Planungen des ECW Sande für die kommende Saison auf Hochtouren.

 

Am vergangenen Sonntag statteten Witalij Saitz (1. Vorsitzender) und Nick Hurbanek (Sportlicher Leiter) der Ligentagung in Schwarmstedt einen Besuch ab, mit dem Ergebnis, „dass leider noch nichts in trockenen Tüchern ist“, erklärt Hurbanek und fügt hinzu: „Es gibt noch ein paar Unstimmigkeiten im Hinblick auf den Spielmodus, aber wir hoffen, dass wir in den kommenden Wochen wissen, ob wir eine Doppelrunde spielen oder nicht.“

 

Fest steht, dass mit Nikolajs Zurkovs, Sergejs Piskunovs, Peter Boon und Alexander Bahlau vier Spieler den Verein verlassen haben. „Aber keine Angst, wir haben bereits Ersatz gefunden und es müssen nur noch ein paar Formalitäten geklärt werden“, blickt Witalij Saitz auf neue Transfers. 

 

Zum ersten Mal haben die Jadehaie für die kommende Spielzeit eine zweite Mannschaft gemeldet. Die „1b“ wird in der Landesliga Nord auf Punktejagd gehen und auf den neu gegründeten EHC Wilhelmshaven treffen. „Mittlerweile haben wir 15 Spieler für das Team zusammen und die Jungs können sich auf ein packendes Derby freuen. Wir wollen junge Spieler in das Team integrieren, damit sie viel Spielpraxis sammeln können“, blickt Nick Hurbanek auf den Kader.

 

Welche Eishalle die 1b ansteuert, wenn sie in Zukunft auswärts beim EHC Wilhelmshaven antritt, steht allerdings noch in den Sternen. „Mit mir hat niemand gesprochen und deshalb gehe ich davon aus, dass die Mannschaft ihre Heimspiele in Bremen austrägt, weil es sich um eine Spielgemeinschaft mit den Weserstars handelt“, erklärt Eishallenbetreiber Witalij Saitz. Der 1. Vorsitzende weiter: „Wir wünschen dem EHC Wilhelmshaven aber natürlich viel Erfolg und wir freuen uns auf spannende Spiele. Wo auch immer.“

Regionalliga Nord mit neun Teams

3. Juni 2019

 

Die Regionalliga Nord besteht in der kommenden Saison aus 9 Mannschaften und unsere neu gegründete 1b darf sich auf ein ganz besonderes Derby freuen.

 

Regionalliga Nord:

  • Adendorfer EC
  • Crocodiles Hamburg
  • EC Harzer Falken
  • EC Nordhorn
  • ECW Sande
  • Hamburger SV
  • Salzgitter Icefighters
  • TuS Harsefeld
  • Weserstars Bremen

Landesliga Nord:

  • Adendorfer EC 1b
  • Adendorfer EC 1c
  • Altonaer SV 1a
  • Altonaer SV 1b
  • CE Timmendorfer Strand 1b
  • Crocodiles Hamburg 1c
  • EC Pferdeturm Hunters 1b
  • EC Pferdeturm Hunters 1c
  • ECW Sande 1b
  • EHC Eisbären Wilhelmshaven
  • Celler Oilers
  • HSV 1c Oldtimer
  • Molot „Hamburg Sailors“
  • Molot EC
  • REV Bremerhaven 1b
  • TuS Harsefeld 1b

Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

Sergey Yashin (Foto: Daniel Sievers)
Sergey Yashin (Foto: Daniel Sievers)

21. März 2019 

 

Spiel eins der Best-of-Three-Serie steigt am Samstag um 19:30 Uhr im „Wolfsbau Schönheide“.

 

Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Playoff-Finale um den Meistertitel in der Eishockey-Regionalliga Nord/Ost auf die Schönheider Wölfe.

 

„Wenn mir vor der Saison jemand gesagt hätte, dass wir als Aufsteiger die Meisterschaft in der Nord-Staffel holen und jetzt auch noch um den Nord/Ost-Titel spielen, hätte ich ihn für verrückt erklärt“, sagt Witalij Saitz. Dann fügt er hinzu: „Ich muss der Mannschaft und dem Trainer ein großes Lob aussprechen. Sie haben nicht nur mich, sondern sehr viele Eishockeyfans begeistert.“

 

Wie weit die Begeisterung des 1. Vorsitzenden der Jadehaie reicht, wird deutlich, wenn man auf den Kilometerstand seines Autos blickt. „Ich war in dieser Saison bei jedem Spiel dabei und werde auch am Samstag nach Schönheide reisen. Hoffentlich kommen am letzten März-Wochenende dann nicht noch mal 1.200 Kilometer obendrauf“, fügt der 45-Jährige mit einem Schmunzeln hinzu. 

 

Das Playoff-Finale wird im Modus „Best of Three“ ausgespielt. Das Team, das also zuerst zwei Spiele gewinnt, ist Nord/Ost-Meister. Das erste Finalspiel findet am Samstag ab 19.30 Uhr im „Wolfsbau Schönheide“ statt. Spiel zwei steigt eine Woche später in der Eishalle Sande (19.30 Uhr). Sollte ein drittes Finalspiel um den Meistertitel notwendig sein, wird dieses tags darauf am Sonntag, 31. März, ab 17.00 Uhr wieder in Schönheide im Erzgebirge stattfinden. 

 

„Wenn man ein Finale spielt, möchte man es auch gewinnen“, blickt Trainer Sergey Yashin auf die kommenden Partien. „Ich habe mir ein Schönheide-Spiel angeguckt, das vor ein paar Wochen live im Internet gestreamt wurde. Das Problem: Einige Spieler waren verletzt, ein paar Leistungsträger haben gefehlt und somit werden wir wohl auf eine ganz andere Mannschaft treffen. Fakt ist aber: Wir spielen zuerst auswärts, was gar nicht so schlecht ist, weil wir unser Spiel durchziehen können und der Druck erst mal bei den Wölfen liegt.“  

 

Der beste Beweis dafür, dass man im Erzgebirge nichts anbrennen lassen möchte, ist die Tatsache, dass Wölfe-Trainer Sven Schröder am vergangenen Samstag persönlich im Erika-Heß-Eisstadion vorbeischaute, als der ECW Sande mit einem 5:2-Sieg gegen FASS Berlin den Finaleinzug perfekt machte.

 

„Wir freuen uns auf das Finale, keine Frage. Aber wir wissen, dass es sehr schwer wird. Die Wölfe haben FASS Berlin in dieser Saison zu Hause mit 11:0 aus der Halle geschossen“, blickt Kapitän Nick Hurbanek auf den kommenden Gegner. 

 

Auch das letzte Gruppenspiel innerhalb der Verzahnungsrunde der Eishockey-Regionalligen Nord und Ost hatten die Schönheider am vergangenen Sonntag mit 7:4 beim Hamburger SV gewonnen. Damit gehen sie ungeschlagen und ohne Punktverlust in die Playoff-Serie. 

 

„Die erfahrenereMannschaft ist ganz klar Sande, aber Schönheide ist physisch stark und attackiert gut. Sie werden viel laufen. Wenn die Jadehaie das Wölfe-Forechecking in den Griff bekommen, haben sie eine Chance“, blickt FASS-Trainer Norbert Pascha, der von 2012 bis November 2015 beim Oberligisten EHV Schönheide 09 an der Bande stand, auf das Finale. Dann fügt er hinzu: „Meiner Meinung nach wird der Heimvorteil entscheidend sein – und der liegt nun einmal bei Schönheide. Das Finale wird ganz bestimmt über drei Spiele gehen.“

 

Rund 40 Fans des ECW Sande werden sich am Samstag auf die knapp 600 Kilometer lange Strecke nach Schönheide machen, um ihr Team zu unterstützen. Eine gute Nachricht für diejenigen, die zu Hause bleiben: Das Spiel wird auf der Facebook-Seite der Schönheider Wölfe live gestreamt.  

Verzahnungsrunde Regionalliga Nord/Ost

11. Februar 2019

 

Die teilnehmenden Mannschaften spielen ab dem 16. Februar bis zum 17. März eine Einfachrunde in zwei Gruppen (jeder gegen jeden, Hin- und Rückspiel).

Gruppe A:
  • ECW Sande
  • FASS Berlin
  • Tornado Niesky
  • EC Nordhorn
Gruppe B:
  • Schönheider Wölfe
  • Hamburger SV
  • Salzgitter Icefighters
  • Chemnitz Crashers

Eintritt:

  • 8,00 Euro (ermäßigt 6,00 Euro)
  • Kein Vorverkauf
  • Alle Dauerkartenbesitzer haben freien Eintritt

 

Die beiden Gruppenersten ermitteln im Modus „Best of three“ den Meister der Regionalliga Nord/Ost. Dafür stehen zwei Wochenenden (23.-24. und 29.-31. März) zur Verfügung. Das Team, das im Finale zuerst zwei Spiele gewinnt, ist Meister der Regionalliga Nord/Ost. Das Heimrecht wird ausgelost.
Gruppenphase
Bei einem Unentschieden nach regulärer Spielzeit folgt nach kurzer Pause (max. drei Minuten, keine Eisaufbereitung) eine 5-minütige Verlängerung mit drei gegen drei Feldspielern und Sudden Victory. Endet die Verlängerung ohne Tor, erfolgt das Penaltyschießen.
Finale
Bei einem Unentschieden nach regulärer Spielzeit folgt nach kurzer Pause (max. drei Minuten, keine Eisaufbereitung) eine 10-minütige Verlängerung mit vier gegen vier Feldspielern und Sudden Victory. Endet die Verlängerung ohne Tor, erfolgt das Penaltyschießen.

Fotos: Ulf Duda

Oben v. l.: Dominik Sobczak, Arturs Pantelejevs, Jonas Menzel.

 

Mitte: Vitali Janke, Vladislavs Balakuns, Vitalijs Hvorostinins, Jan Holiga, Sebastian Sobczak, Pierre Rene Runge, Alexander Bahlau, Alexander Josch, Christoph Josch, Erik Hinken, Franz Bastron, Betreuer Dirk Günther.

 

Vorne: Betreuer Roland Schilling, Mannschaftsleiter Jörg Opitz, Lubomir Sivak, Emil Hacke, Nick Hurbanek, Sergey Yashin, Viatcheslav Koubenski, Nikolajs Zurkovs, Johannes Mundt, Peter Boon, Betreuer Björn Köhler.

 

Es fehlen: Marcel Struck, Sergejs Piskunovs, Karol Bartanus, Lajos Papoudis.

Saisonkarte 2018/19

4. September 2018

 

Ab sofort könnt Ihr Euch eine Saisonkarte zu folgenden Konditionen sichern:

 

Alle Heimspiele in der Hauptrunde: Regionalliga Nord (10 Heimspiele): 70,00 €

 

Jugendliche bis 18 Jahre, Rentner, Studenten, Auszubildende,  Soldaten, Erwerbslose, Schwerbehinderte (Vergünstigungen nur gegen Vorlage eines aktuellen Nachweises): 60,00 €
Vereinsmitglieder ECW Sande e.V.: 60,00 €

 

Die Ausstellung der Karten erfolgt gegen Vorkasse (Barzahlung oder Überweisung, kein SEPA-Lastschrifteinzug).
Bestellungen (Name, Adresse, Tel. Nummer) bitte per E-Mail an: info@ecw-sande.de

 

Eintrittspreise Saison 2018/19

Erwachsene: Vorverkauf: 7,00 €, Abendkasse: 8,00 €
Jugendliche bis 18 Jahre, Rentner, Studenten, Soldaten, Erwerbslose, Schwerbehinderte (Vergünstigungen nur gegen Vorlage eines aktuellen Nachweises): 6,00 €

Kinder bis 12 Jahre: Eintritt frei

 

Vereinsmitglieder ECW Sande e.V.
Erwachsene: 6,00 €
Kinder, Jugendliche bis 18 Jahre: Eintritt frei

 

Laufschule startet am 17. September

Wir suchen Dich!

30. April 2018

 

In jedem Verein fällt Arbeit an - und diese muss erledigt werden. Das ist bei uns nicht anders.

 

Hierbei sind wir auf ehrenamtliche Helfer angewiesen. In folgenden Positionen arbeiten bei uns ehrenamtliche Personen und stellen damit den reibungslosen Ablauf, besonders an Spieltagen, sicher.

 

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Helfern in folgenden Bereichen. Der Einfachheit halber nutzen wir nur die männliche Bezeichnung. Die Posten können natürlich auch von weiblichen Helferinnen besetzt werden.

 

BETREUER
Die Betreuer sind die gute Seele der Teams. Sie kümmern sich um alle anfallenden Arbeiten rund um die Mannschaft. Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit sind hier wichtige Charaktereigenschaften. Denn was in der Kabine passiert, bleibt in der Kabine. Ganz wichtig: Auch bei Auswärtsspielen sind sie ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft.

 

LIVETICKER / PRESSEARBEIT
Der Liveticker ist unser Rohr zur Außenwelt für alle, die das Spiel nicht in der Halle verfolgen können. Eine gute Rechtschreibung und Grammatik sind hier Grundvoraussetzung. Zudem sollte man in der Lage sein, den Spielverlauf interessant wiederzugeben. Außerdem suchen wir jemanden, der uns bei der Pressearbeit (Vor- und Nachberichte, Interviews etc.) behilflich sein möchte.

 

OIO - "Off-Ice-Official"
OIO ist der Überbegriff für die „Offiziellen“ neben dem Eis, genau heißt es „Off-Ice-Official“. Dieses Personal braucht gute Regelkenntnisse und nimmt auch an einem Lehrgang teil, um eine Lizenz zu erwerben.

 

STRAFBANKBETREUER
Der Strafbankbetreuer kümmert sich um die Spieler, die aufgrund einer Strafe gerade nicht am Spiel teilnehmen dürfen. Er passt auf, dass kein Spieler unrechtmäßig oder zu früh die Strafbank verlässt und öffnet/schließt die Strafbanktür.

 

PUNKTRICHTER
Auch der Punktrichter sitzt im Punktrichterstand und schreibt dort den Spielbericht. Sein Arbeitstag beginnt weit vor Spielbeginn. Nach dem Eintreffen der Mannschaften, holt er von den Betreuern der Teams die jeweilige Aufstellung und überträgt diese in den Spielbericht. Während des Spiels werden alle Geschehnisse, wie Tore oder Strafen, in den Spielbericht eingetragen. Nach Spielende wird der Spielbericht komplettiert und an die Schiedsrichter übergeben.

 

ZEITNEHMER
Der Zeitnehmer bedient die Stadionuhr aus dem Punktrichterstand am Spielfeldrand. Einen besseren Blick auf das Eis hat kaum ein anderer. Vor Spielbeginn muss die Uhr einmal auf Funktion getestet werden, 40 Minuten vor Spielbeginn beginnt diese dann zu laufen und zeigt den Spielern so an, wie lange sie noch Zeit haben, um sich einzuspielen. Nach Spielende werden die Bedienteile wieder abgebaut.

 

Solltest Du Interesse an einer der Aufgaben haben, dann schreib uns einfach ein paar Zeilen oder melde Dich bei uns unter: info@ecw-sande.de

Nach einem starken Kampf verlieren wir das zweite Spiel im Play-off-Finale am Ende mit 2:4! 


Damit verabschieden sich unsere Jadehaie mit der Vizemeisterschaft in die diesjährige Sommerpause.


Gratulation geht natürlich an unseren Finalgegner die Harzer Falken zur Regionalliga Nord Meisterschaft 2021/22!


Wir bedanken uns bei der Mannschaft, euch großartigen Fans und allen Beteiligten für diese Saison!